Emotionen, Freude, Leid – das alles ermöglicht Fußball

Aktuell ruht das runde Leder in der Bundesliga noch, aber die Vorfreude auf die Rückrunde 2013 ist schon wieder spürbar. Die Gerüchteküche über Last-Minute Transfers kocht über. Holt sich der FC Bayern München doch noch eine Verstärkung? Wie wird sich der Rückkehrer Nuri Sahin beim BVB einführen?

Für die ganz großen Fußballintusiasten sind aber auch schon die Vorbereitungsspiele und kleinen Fußballcups von hoher Priorität. So war das Duell zwischen Bayern München und Schalke 04 in Qatar eines der Highlights der Winterpause. Zwar ging das Spiel recht eindeutig für die Bayern aus, so wurde von der Führungsetage der Sieg aber heruntergespielt.

Eine sehr unterhaltsame aber auch gefährliche Abwechslung ist der Hallenfußball. Hier kommt es weniger auf elegante Kombinationen an, sondern mehr auf die Trickser, die auf engsten Raum einen Gegenspieler abschütteln können und den schnellen Torabschluss finden. Ebenfalls sind auch andere taktische Möglichkeiten mit der Bande gegeben. Das Spiel auf Kunstrasen ist allerdings für Bänder und Gelenke deutlich anstrengender, als auf einem natürlichen Rasen. Deshalb schicken große Vereine meist nur die Jugend zu solchen Turnieren.

Für Nichtfußballer sind neben den Übertragungen auch online Fußballmanager Spiele interessant. Hier tritt man mit einer eigenen virtuellen Mannschaft gegen andere Mannschaften an. Zur Auswahl stehen meist alle Spieler der Bundesliga. Entscheidend ist hier immer die aktuelle Aufstellung. Deshalb muss man auf dem laufenden bleiben, welche Bundesligapartien es gibt und welcher Führungsspieler eventuell verletzt ist. Hierzu findet man gute Bundesliga Tipps der Wettfreunde auf deren Webseite. Am Ende der Saison hat dann der Fußballmanager gewonnen der am besten Taktiert hat, und natürlich auch das eine oder andere Mal Glück mit seiner Spielerauswahl hatte.

Emotionen, Freude, Leid – das alles ermöglicht Fußball
3.7 (74%) 10 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar