An gute Talente kommen – Social recruiting

Wenn Menschen netzwerken

Wenn Menschen netzwerken

Jedes Unternehmen hat die Selben Probleme: Wie kommt er an die richtigen Talente. Gerade für hochwertige Berufe wird deswegen aufwändiges Marketing gefahren. Unternehmen gehen an die Hochschulen heran, um die Talente direkt von der Quelle zu fischen. Mit dem Aufkommen der sozialen Netzwerke und Internet 2.0 gibt es eine neue Form: Social Recruiting

Was ist Social Recruiting?

Das Konzept ist nicht kompliziert. Die neue Generation ist nicht in den Printmedien sondern im Internet zu finden. Besonders die professionellen Netzwerke à la Xing und LinkedIn sind dort interessant. Hier sind die meisten nämlich genau aus dem Grund der Jobsuche unterwegs. Man trifft also die Zielgruppe konzentriert an. Jetzt braucht man diese Kanäle nur noch zum aktiven Recruiting nutzen. Dazu wird das eigene Firmenprofil Jobsucher-freundlich gestaltet und Stellenanzeigen über das Medium gebucht.

Hier kommt die „Special Sauce“

Während Marketing auf „flachen“ Netzwerken wie facebook passiv bleibt, sind die professionellen Netzwerke besonders attraktiv. Hier kann der Recruiter aktiv auf die Suche nach Talenten gehen und sich die richtigen Leute zusammen fischen. Dazu kann nach bestimmten Skills und/oder Profilen gesucht werden. Wirkt ein Lebenslauf interessant kann die Person angeschrieben werden, ohne dass diese von dem Unternehmen gehört haben muss oder überhaupt im vorhinein ein Interesse hatte. Dazu kommt ein Mittelweg, wo den Nutzern bestimmte Firmen, die auf einen passen vorgeschlagen werden. Auch hier kann er auf Möglichkeiten stoßen, die er vorher nicht in Erwägung gezogen hat.

Der Wettbewerb geht weiter

Fängt man mit Social Recruiting ist man natürlich schon einen Schritt weiter, aber man ist längst nicht mehr alleine. Gerade auf die begehrten Talente fallen natürlich viele Anfragen, dazu kommen die persönlichen Bewerbungen. Am Ende bedeutet dies sowohl für Recruiter wie für Bewerber das gleiche: Es gibt viel mehr Möglichkeiten, viel mehr Transparenz, aber auch mehr Wettbewerb. Als Recruiter muss man sich beeilen und die richtigen Talente zeitig ansprechen, bevor sie weg sind. Auf eine Bewerbung zu warten reicht also nicht aus. Auch muss die eigene Seite professionell und modern sein. Agenturen können dabei helfen und am Ende durch den ganzen Social Recruiting Prozess viel Geld und Arbeitszeit fürs eigene Personalteam sparen.

Man sieht also, dass es ein viel interaktiveres und vielschichtigeres Recruitiungverfahren ermöglicht. Das ist nicht nur gezielter sondern es ermöglicht eine viel besseren Kandidatenpool.

An gute Talente kommen – Social recruiting
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.