DENIC-Domainstatistik 2010 – Wo gibt es die meisten .de-Domains?

Die DENIC hat wieder ihre aktuellen Zahlen zur regionalen Verteilung der Domains in Deutschland bekannt gegeben.Die DENIC eG verwaltet in Deutschland als zentrale Registrierungsstelle ca. 14 Millionen .de-Domains. Hierbei verfolgt die Denic die Mission, als neutraler und kompetenter Dienstleister für alle Domaininhaber und Internetnutzer zu agieren. Hierfür beschäftigt die Denic 120 Mitarbeier, die für den reibungslosen Ablauf des Registrierungsvorgangs bis hin zur Verwaltung der de.-Domains zuständig sind.

 

Seit 2004 veröffentlicht DENIC eine jährliche Auswertung der regionalen Verteilung der Domains auf Stadt- bzw. Kreisebene in Deutschland.

Osnabrück belegt Platz 1 mit 591 registrierten .de-Domains je 1.000 Einwohner. Osnabrück hat seinen Vorsprung zu den Städten München (432) und Bonn (392) klar ausgebaut im Vergleich zum letzten Jahr. Bei den Landkreisen liegt dieses Jahr erneut Amberg-Sulzbach (715) vor Freising (399) und Starnberg (357). Bei den Bundesländern liegt Hamburg mit 286 Domains je 1.000 Einwohner auf Platz 1. Platz 2 belegt Berlin mit 229 Domains je 1.000 Einwohner.

Insgesamt hat die Domainanzahl im Vergleich von 2009 zu 2010 um 6,4 % zugenommen, was ein Zuwachs um rund 775.000 Domains bedeutet. Im Vorjahr waren es noch 7,1%. mit 770.000 neuen Registrierungen. Mittlerweile gibt es 12.810.000 registrierte .de-Domains bei der DENIC (wobei dies nur Domains von Inhabern aus Deutschland sind. Es gibt noch weitere .de-Domains, deren Inhaber ihren Wohnsitz im Ausland haben).

Quelle: http://www.denic.de/hintergrund/statistiken/regionale-verteilung.html

DENIC-Domainstatistik 2010 – Wo gibt es die meisten .de-Domains?
4.71 (94.29%) 7 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar