Weitere Fragen

Im vorherigen Thema „zahlreiche Fragen“ haben wir uns bereits mit einer Menge von Fragen beschäftigt. Nun sind es noch einmal 19 weitere Fragen geworden. Die Lösungen zu den Fragen werden in den folgenden Artikeln veröffentlicht. Hier zuerst die neuen Fragen:

1. Welche verschiedenen Halbleiterspeicher gibt es in einem PC und welche Unterschiede bestehenbezüglich ihres Speicherverhaltens?
2. Was verbirgt sich hinter den Abkürzungen Flash-EEPROM, SRAM, DRAM, SDRAM und RDRAM?
3. Welche Arten von Flash-Karten gibt es? Welche Eigenschaften haben sie?
4. Was versteht man im Zusammenhang mit Speicherzellen unter einem Refresh?
5. Welche Kontrolle lässt sich bei Speicherbausteinen mit einer Paritätsprüfung durchführen?
6. Wodurch unterscheidet sich ein Cache-Speicher von einem normalen Arbeitsspeicher und welche Funktionen hat er?
7. Welche Arten von Cache-Speichern lassen sich unterscheiden?
8. Welche Vorteile bietet die Platzierung des Cache-Speichers auf dem CPU-Chip?
9. Welche Bedeutung hat der C-MOS-Speicher für den PC?
10. Welche Datenübertragungsraten ergeben sich theoretisch bei einem Speicherbustakt von 133 MHz bei einem SDR-SDRAM-Modul, einem DDR-SDRAM-Modul und einem DDR2-SDRAM-Modul?
11. Was versteht man unter dem so genannten Speicher-Timing und wie ist die diesbezügliche Einstellung 2-3-3 im BIOS zu interpretieren?
12. Im Gerätemanager von Windows-Betriebssystemen findet man häufig die Abkürzung ACPI. Was bedeutet sie und welche Funktionen werden hiermit beschrieben?
13. Erläutern Sie die prinzipiellen Unterschiede zwischen einem parallelen und einem seriellen Bus.
14. Aus welchen grundsätzlichen Leitungsgruppen besteht ein paralleler Bus?
15. Begründen Sie, warum serielle Busse bei hohen Taktfrequenzen Vorteile gegenüber einem paralllen Bus haben.
16. Welche Datenbusbreiten können moderne Prozessoren verarbeiten?
17. Über einen Datenbus müssen 2,6 GB an Nutzdaten übertragen werden. Welche Zeit würde hierfür theoretisch unter Zugrundelegung der im Kapitel maximalen Übertragungsraten hierfür benötigen:
a. Bei einem PCI 1.0 Bus
b. Bei einem PCI 2.3 Bus
c. Bei USB 2.0
d. Bei USB 3.0
e. Bei FireWire 2
f. Bei PCIe*16
18. Ein Prozessor kann maximal 64 GB Speicher adressieren.
a. Wie viele Adressleitungen sind hierzu erforderlich?
b. Berechnen Sie exakt, wie viele Bytes Speicherkapazität ein 64 GB Speicher hat.
19. Erläutern Sie dir grundsätzlichen Unterschiede zwischen PCI und PCI Express.

Weitere Fragen
4 (80%) 14 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

10 Antworten

  1. Klaus sagt:

    Antwort zu Frage 2:
    Was verbirgt sich hinter den Abkürzungen Flash-EEPROM, SRAM, DRAM, SDRAM und DRAM?
    Antwort:
    Flash-EEPROM = Flash-Electrical Erasble Programmable Read Only Memory
    DRAM = Dynamic Ramdom Acess Memory
    SRAM = Static Ram
    SDRAM = Synchronous Dynamic Ram
    RDRAM = Rambus Dynamic Ram

  2. Klaus sagt:

    Zu Frage 4:
    4. Was versteht man im Zusammenhang mit Speicherzellen unter einem Refresh?
    a. Bei einem DRAM muss der Speicherinhalt jeder Zelle in kurzen Abständen ca:3ns erneuert werden . Diesen Vorgang bezeichnet man als „ Refresh“.
    b. Burst-Refresh = Der normale Speicherbetrieb wird unterbrochen, es werden alle Speicherzugriffe blockiert. Steuerung erfolgt über Chipsatz.
    c. Cycle-Refresh = Sie werden über einen bestimmten Zeitraum verteilt , dieser Zeitraum muss kleiner als der Entladezeitraum sein. Chipsatz und Speicher müssen auf einander abgestimmt sein.
    d. Hidden-Refresh = Zyklus erfolgt nur wenn Prozessor ohnehin nicht auf den Speicher zugreift. Der Vorgang wird so synchronisiert das für den Prozessor keine Wartezeiten (Waitstate) entstehen.
    e. Self-Refresh = “Selbstauffrischung” spezielles Merkmal von DRAM-Komponenten die primer in Laptops zum Einsatz kommen. Diese Technologie ist im DRAM integriert, ermöglich sich selbst ohne CPU aufzufrischen, wodurch der Stromverbrauch reduziert wird.

  3. Klaus sagt:

    Zu Aufgabe 5:
    Mit ihr wird kontrolliert ob alle 8Datenbits fehlerfrei übertragen worden sind. Da sie nicht
    erkennen kann welches der Bits defekt ist ,stellt sie nur eine Fehlerkontrolle dar und mit ihr ist keine Fehlerkorrektur möglich.

  4. Klaus sagt:

    Zu Aufgabe 9:
    Welche Bedeutung hat der C-MOS-Speicher für den PC?
    Antwort:
    Complementary Metal-Oxid-Semiconductor; ein besonderer Speicherchip in dem die grundsätzlichen Systemkonfigurationen usw. gespeichert sind. Bei jedem System möglicherweise andere. ( Controller, Festplatten, Bildschirm, usw. mit dem der PC bestückt ist). Die Informationen benötigt der PC nach dem Einschalten. Der C-MOS ist ein statischer Speicher mit sehr geringer Stromaufnahme. Bei ausgeschalteten PC wird er über eine Batterie betrieben.

  5. Klaus sagt:

    Weitere Antworten auf Anfrage oder im nächsten Artikel.

  6. Klaus sagt:

    Hey, ich habe die Fragen noch einmal etwas angepasst. Es sollte jetzt keine Probleme mehr geben oder hast du noch Anzeigeprobleme?

    Gruß Klaus

  7. Melvon sagt:

    Hallo in IE7 sieht dein Blog irgendwie seltsam aus.

  8. Fabi sagt:

    Wo sind die restlichen Antworten auf die anderen Fragen?

  9. Klaus sagt:

    Leider sind die Antworten noch nicht ganz vollständig. Wenn du aber Lösungsvorschläge hast, darfst du sie gerne hier hinterlassen :)

  1. 10. Dezember 2012

    […] der Vergangenheit habe ich bereits einige Fragen zu Computern und Hardware im Netz-Blog veröffentlicht und beantwortet. Heute möchte ich einige Fragen zu DNS und DHCP […]

Schreibe einen Kommentar