Familienautos sind im Trend

Familienautos im Trend / Quelle: windchime / sxc.hu

In den achtziger Jahren war es das Sportcoupé in den Neunzigern das Cabrio. Heutzutage werden trendige Kleinwagen mit nur zwei Sitzen bevorzugt von jungen Menschen gekauft. Die Einen kaufen sich das Fahrzeug noch während ihrer Schulzeit, die Anderen im Zuge ihrer Ausbildung oder im Studium. Die Zeit mit dem ersten Auto bleibt für viele unvergesslich und der Verkauf fällt meist schwer. Der Gedanke, dass das alte Fahrzeug ausgedient hat und nun in die Hände eines Bastlers, der noch Ersatzteile für ein anderes Fahrzeug benötigt, gelangen wird, ist für viele schwer zu ertragen. Dennoch ist dieser Schritt für viele junge Menschen einmal nötig, wenn Nachwuchs erwartet wird. Die sportlichen Coupes oder Zweisitzer sind für Kleinkinder schlichtweg ungeeignet. Da die Vorbereitungen auf den Nachwuchs enorm viel Zeit in Anspruch nehmen, ist die Belastung durch die Organisation des Autoverkaufs eine zusätzliche Last. Hier bieten sich Services an, die den Autoverkauf für Privatpersonen organisieren, wie z.B. carsale24. Der Vorteil ist, dass der Aufwand der Organisation des Verkaufs, neben der Einrichtung des Kinderzimmers, der Vorbereitung der Wohnung auf den Nachwuchs und die Suche nach einem neuen Familienauto, nicht auch anfällt. Bei besagter Plattform wird kostenlos der Wert Ihres Autos ermittelt und dann einem größeren Händlerkreis zum Kauf angeboten.

Welches Auto eignet sich bei Nachwuchs?

Je nachdem wie viel Kinder erwartet werden sind verschiedene Modelle als Transportmöglichkeit für die ganze Familie geeignet. Bei den meisten Familien fällt die Wahl auf einen Kombi. Ist für die nächsten Jahre mehr Nachwuchs geplant, dann steht eventuell ein Kleinbus oder Van zur Auswahl. Jedes Fahrzeug hat natürlich sein Für und Wider. Während die Kleinbusse und Familienvans im Moment günstig zu haben sind, ist der Verbrauch dieser Fahrzeuge enorm hoch. Ein Turbodiesel mit zwei Liter Hubraum verbraucht bei sachgemäßer Fahrweise auf Grund des hohen Gewichts bis zu 10 Liter Diesel auf 100 Kilometern durch die Stadt. Bei einem Van amerikanischer Hersteller ist der Verbrauch wegen des größeren Hubraums und der durchschnittlich höheren Leistung noch höher. Sollte der Platzbedarf nicht so groß sein, dann empfiehlt sich der Kauf eines Kombis. Diese Fahrzeuge sind sehr alltagstauglich und bieten auch bei Urlaubsfahrten mit der ganzen Familie sehr viel Platz. Kleinwagen sind gebraucht sehr günstig zu kaufen, eignen sich jedoch nur eingeschränkt für lange Fahrten mit viel Gepäck. Es empfiehlt sich bei dem Kauf des Autos zumindest den Kinderwagen als Referenzobjekt in den Kofferraum zu packen. So kann abgesehen werden, wie viel Platz für weitere Gepäckstücke übrig bleibt.

Familienautos sind im Trend
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 31. März 2012

    […] möchte ich meine Reihe der Tests weiter fortsetzen. Im Winter hatte ich über die MP3-Ohrwärmer berichtet und jetzt, wo es wieder etwas wärmer wird, ist es Zeit, ein wenig zu […]

Schreibe einen Kommentar