Sponsored Video – Samsung Memory – Meet Battery Brutus

Wer kennt das nicht und wen hat es noch nicht zur Weißglut gebracht, wenn die Technik einfach nicht funktioniert? Sie macht, was sie will und zwar immer dann, wenn es einem gerade am wenigsten passt. Dabei bestehen die Geräte doch nur aus Schaltern und Lämpchen, richtig? Falsch!

Ein internationales Forscherteam ist der Sache auf den Grund gegangen und hat die drei Gründe für Abstürze, nicht enden wollende Ladebalken und Akkuausfälle entdeckt:

Sie heißen Battery Brutus, Fiona Freeze und Loading Ball Larry. Sie sind für die vielen zerstörten Meetings, versauten Filmmomente und verloren gegangenen Dateien verantwortlich. Zum Glück treten sie selten gemeinsam auf, doch auch alleine sind sie schon schrecklich genug. Hier sind die Befunde des Forscherteams:

Battery Brutus: Die Geißel der mobilen Technik.

Er taucht überall dort auf, wo keine Steckdosen zum schnellen Laden verfügbar sind – im Auto, im Flugzeug und zu Fuß unterwegs. Sobald er sein Opfer identifiziert hat, nutzt er seine Fähigkeit und entzieht dem Gerät den Strom schneller als die Ladestandsanzeige es merkt, um dann im wichtigsten Moment dem Gerät den Todesstoß zu geben.

Fiona Freeze aka „Wo ist der Resetknopf, bitte?“

Manch einer behauptet, sie ist die teuflischste der drei Charaktere. Vor keinem macht sie halt, und es gibt auch beinahe kein Entkommen. Schon Millionen von Seminararbeiten und Präsentationen sind ihr zum Opfer gefallen, weil sie nicht rechtzeitig gespeichert werden konnten. Fionas Fähigkeit ist nämlich jedes Gerät, egal wie primitiv oder ausgereift, zu einem totalen Halt zu bringen. Wegen ihrer Unbarmherzigkeit spricht man auch vom „Einfrieren des Bildschirms“. Das Gefährliche ist, es passiert immer sehr schnell und ohne Vorwarnung und das Resultat ist nicht minder dramatisch: Es benötigt immer den kompletten Neustart des Systems.

Loading Ball Larry: Der mit den Bällen spielt.

Er wird oft als der harmloseste der drei angesehen. Dennoch hat er eine ähnliche Fähigkeit wie Fiona und auch nach seinem Wirken hilft einem häufig nur der Neustart. So manchen schönen Filmmoment hat er schon ruiniert und zu peinlichen Momenten auf Bühnen geführt, indem er es immer wieder schafft, jedes flüssig laufende Video in den Lademodus zu versetzen oder einfach ohne Grund anhalten zu lassen.

Nach Identifizierung des Gegners hat Samsung beschlossen, etwas gegen das Trio zu unternehmen. Herausgekommen ist das Konzept Samsung Memory. Eingebaut in ein Gerät wie z.B. ein Notebook umgibt es einen mit einem unsichtbaren Schutzschild gegen die drei Angreifer, egal in welcher Lebenssituation. Zu erfahren gibt es diese Technologie schon heute in den Samsung SSD und DDR Bauteilen.

Mögen sie von hier aus eine weltweite Immunität gegen die Schurken auslösen!

Hier die Forschungsergebnisse auf Video:

Sponsored bySamsung

Sponsored Video – Samsung Memory – Meet Battery Brutus
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 28. Dezember 2012

    […] trägt die Samsung Galaxy Camera also zu Recht den Titel „Smart Camera“, da sie die Zeiten eines provisorischen Menüs […]

Schreibe einen Kommentar