YouTube und die GEMA – Wann geht es weiter?

Die GEMA lässt Videos sperren

Keine Videos auf Youtube dank GEMA


Wie lange soll es noch gehen?

Da will man sich in aller Ruhe ein Musikvideo auf YouTube anschauen und schon kommt das Bild „Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar“. Was soll das denn?

Es ist ein leider nicht enden wollender Streit zwischen der GEMA und YouTube. YouTube schiebt dabei die Verantwortung auf die GEMA, während die GEMA behauptet, dass YouTube die Rechte an den Musiktiteln bislang nicht erworben hat. In einer Klage der GEMA gegen YouTube ging es Ende 2012 lediglich um 12 Musiktitel, die die GEMA gesperrt haben wollte. YouTube sperrt mittlerweile allerdings eine ganze Reihe von Musiktiteln, mit der Begründung, dass die Musik „möglicherweise“ Musikrechten der GEMA unterliegt. Im Blog der GEMA wird Stellung zum aktuellen Sachverhalt genommen.

Die GEMA hatte in der Vergangenheit zahlreiche Bezahlmodelle für die Anzeige von Musikvideos vorgeschlagen. So sollte YouTube 10,25% der Werbeeinnahmen, die im Zusammenhang mit einem Musikvideo gemacht wurden, an die GEMA abführen. Eine andere Möglichkeit zur Bezahlung der GEMA-Gebühren wäre ein fester Betrag pro Videoausspielung. Auch hiermit war YouTube in der Vergangenheit nicht einverstanden. Es heißt also weiter warten, bis die beiden Streithähne sich endlich einig werden.

Was kann man denn machen, bis es endlich zu einer Einigung gekommen ist?

Die eine Möglichkeit wäre, zu warten, bis sich die beiden Streithähne geeinigt haben. Eine andere, etwas komfortablere Lösung wäre es, wenn man sich ein Addon für den Browser anschafft, mit dem es ermöglicht wird, weiterhin alle Videos von YouTube zu sehen. So gibt es das Plugin ProxTube für den Firefox, sowie Proxtube Chrome, um Videos bei YouTube wie gewohnt anzusehen. Entstanden ist das Plugin, als der Schüler Malte im Alter von 17 Jahren immer wieder feststellen musste, dass zahlreiche Videos bei YouTube gesperrt wurden. Die Videos werden mit dem Addon über Proxy-Server aus England oder Amerika bezogen. Dort gibt es keine Einschränkungen, wie bei deutschen Besuchern. Wer vom ewigen Streit zwischen YouTube und der GEMA genervt ist, sollte sich dieses Plugin einmal genauer anschauen.

YouTube und die GEMA – Wann geht es weiter?
4.42 (88.33%) 12 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Swenja sagt:

    Und heute ist der Fall wieder fröhlich in den Nachrichten. Es geht in die Berufung… neverending story. Wer leidet? Der Musikfan!

Schreibe einen Kommentar