Windows 8 Systemabbild erstellen und installieren

Windows 8

Windows 8 / Quelle: microsoft.com

Seit noch nicht all zu langer Zeit hat Microsoft die finale Version des neuen Betriebssystems Windows 8 auf den Markt gebracht. Wie auch der Vorgänger Windows 7, ermöglicht das neue OS aus dem Hause Microsoft die problemlose Erstellung von einem kompletten Systemabbild gänzlich ohne Fremdsoftware, mit dessen Hilfe sich eine Neuinstallation des Betriebssystems ungemein einfach und schnell gestaltet. Denn in dem Backup von Windows 8 werden alle vom Nutzer installierten Anwendungen und Apps, sowie auch die eigenen Dateien, gleich mit gesichert!

Die klaren Vorteile von einem kompletten Systembackup

Sofern Windows 8 nach einem Festplattendefekt, Virusbefall oder nach einem generellen Absturz des Systems von der DVD oder von einer Recovery-Partion aus neu installiert wird, so werden natürliche auch alle auf dem Rechner befindlichen Daten und Anwendungen gelöscht. Um dies zu vermeiden und zudem bei der Neuinstallation von Windows 8 effektiv Zeit und Aufwand zu sparen, ist es für jeden Computernutzer absolut empfehlenswert, ein Backup vom Betriebssystem, ein sogenanntes Systemabbild, zu erstellen, sobald der Rechner stabil läuft und vom Nutzer alle benötigten Anwendungsprogramme und die eigenen Dateien integriert wurden.

Wie erstelle ich ein Abbild von meinem System und wie kann es installiert werden?

Für ein komplettes Systembackup sollte im Idealfall eine Festplatte oder Partition zur Verfügung stehen, die eine Kapazität von mindestens 250 GB aufweist. Die entsprechende Funktion für die Erstellung des Systemabbilds wird in der Systemsteuerung unter dem Punkt „Windows-Dateiwiederherstellung“ zur Verfügung gestellt. Sobald dieses Menü geöffnet wurde, findet sich auf der linken Seite die Option „Systemabbild erstellen“. Im nächsten Schritt muss einfach das Laufwerk, auf welchem das Backup gespeichert werden soll, ausgewählt werden und schon kann die Sicherung des Komplettsystems beginnen, was jedoch je nach Umfang des Systems einige Zeit in Anspruch nimmt. Nachdem das System auf dem ausgewählten Datenträger gespeichert wurde, ist es ratsam, der Aufforderung nachzugehen, eine bootfähige Reparatur-DVD zu erstellen, denn mit deren Hilfe lässt sich das Systemabbild nach einem eventuellen Absturz von Windows 8 jederzeit problemlos installieren. Sollte eine ältere Sicherung nicht mehr benötigt werden, kann diese auch bequem wieder gelöscht werden, um Speicherplatz frei zu geben.

Windows 8 Systemabbild erstellen und installieren
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 20. Januar 2013

    […] von Microsoft Töne, die weitaus weniger rosig sind. Grund dafür ist der schleppende Verkauf von Windows 8, dem neusten Ableger von Microsofts Betriebssystemen. Dieser Trend kündigte sich den Zahlen nach […]

Schreibe einen Kommentar