Wenn die Funkmaus plötzlich streikt

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Die kabellose Maus hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt und heute nutzen viele Technikfreunde ausschließlich eine Funkmaus.

Die Funkmaus bietet grundsätzlich ein sehr komfortables Arbeiten am Rechner ohne ein lästiges und die Bewegungen der Hand einschränkendes Kabel. Leider kann es immer mal wieder vorkommen, dass eine kabellose Maus plötzlich ihren Dienst verweigert und sich der Cursor auf dem Bildschirm nicht mehr bewegen lässt.

Was kann der Technikfreund in solch einem Fall tun?

Batteriewechsel als erster Schritt, dann weitere Fehlersuche

Sobald die Funkmaus nicht mehr richtig funktionieren möchte, sollte der Technikfreund seine Maus erst einmal an einem anderen PC testen. Funktioniert sie dort nicht, sollte die Batterie gewechselt werden. Wurde das Problem auf diesem Weg nicht beseitigt, so kann der Technikfreund einmal den Sender der Maus genau in Augenschein nehmen.

Eventuell findet er am Sender eine kleine Öffnung, über welche er mithilfe einer Nadel einen Reset des Senders durchführen kann. Sollte auch diese Vorgehensweise keinen Erfolg mit sich bringen, gilt es zu überprüfen, ob die Maus tadellos funktioniert, wenn der Sender an einem anderen USB-Port eingesteckt wird.

Auf diesem Weg lässt sich überprüfen, ob der USB-Anschluss eventuell einen Defekt aufzeigt. Führen alle diese Tipps zu keinem Erfolg, liegt wohl ein Defekt der Maus vor.

Treiber aktuallisieren und eventuell das System wiederherstellen

Sollte die Maus an einem anderen Rechner funktionieren, liegt der Fehler mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Betriebssystem. Eine eventuelle Fehlerquelle stellt beispieslweise ein veralteter Treiber oder auch ein Treiberkonflikt dar.

Der Technikfreund sollte überprüfen, ob die Maustreiber auf seinem Rechner auf dem neusten Stand sind und ob eventuell ein Konflikt vorliegt. Kann auch diese Fehlerquelle ausgeschlossen werden, raten viele Experten zu einer Systemwiederherstellung. Hierbei muss natürlich ein Wiederherstellungspunkt gewählt werden, an welchem die Maus noch einwandfrei funktioniert hat.

Wenn die Funkmaus plötzlich streikt
4.07 (81.33%) 15 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Klausi sagt:

    Jaja die Funkmaus mach gerne mal Probleme die sich nicht erklären lassen. Batteriewechsel ist aber Fehlerursache Nummer 1

    Lg

  2. Ich denke ein weiterer großer Fehler der häufig vorkommt ist, dass die Leute die Funkmaus über einen USB Port 3.0 betreiben und dieser stört. Anscheinend liegt es an dem Frequenzbereich der den Sender stört.

    Gruß
    Leon

  3. Eugen sagt:

    Funkmäuse haben leider diverse Nachteile. Frequenzbereiche, leere Akkus, gestörte Funksignale trüben den Nutzerfluss.

    Ich persönliche bleibe kabelbebunden, ist mir einfach wichtiger als die Vorteile, die eine kabellose Maus evtl. mitbringt.

  4. Stanis sagt:

    Ja, das Problem kennen wir wohl alle, daher vertraue ich in der Regel Funkmäusen nicht mehr, ist doch immer das gleiche. Dennoch schöner Artikel.

    Liebe Grüße

  5. Hallo,

    das ist ein sehr hilfreicher Artikel.
    Gründe für den „Funkverlust“ könnten auch andere Störsignale sein, zum Beispiel das WLAN oder die Mikrowelle.

  6. Ich könnte mich stets zu Tode ärgern, wenn die kabellose Maus mal wieder aussetzt und ich deswegen ein Game verliere. Das passiert immer genau dann, wen es drauf ankommt. Habe deswegn wieder zurück auf meine gute, alte kabelgebundene Maus gewechselt. Jetzt ists wenigstens nicht mehr die Maus Schuld, wenn ich grottig spiele ;=)

  1. 18. November 2016

    […] insgesamt 7 Tasten, die nach Beliebem eingerichtet werden können. Die für Gamer ausgelegte Maus ist selbstverständlich eine Kabelmaus und auch das Kabel hat eine ausreichende Länge zum […]

Schreibe einen Kommentar