Neues Leben für Ihren Mac

Auch wenn der Mac immer treue Dienste verrichtet hat, im Laufe der Zeit wird irgendwann einmal jede Festplatte an ihre Grenzen stoßen und auch die Software, die verwendet wird, wird immer anspruchsvoller und kann den Mac langsamer machen. Macs brauchen in der Regel nicht besonders viel Aufwendung und Wartung, jedoch können temporäre Dateien, Reste von deinstallierten Apps und System-Cache-Dateien dafür verantwortlich sein, dass Ihr zuverlässiger Mac nicht mehr so flüssig läuft wie Sie das wünschen. Doch hier gibt es eine Reihe an wertvollen Tipps, die Ihrem Mac wieder neues Leben einhauchen können und ihn bereit machen für eine neue Runde.

Automatische Bereinigung

Einige Dateien wie beispielsweise die, die sich im Papierkorb befinden, lassen sich ganz einfach per Hand bereinigen. Doch es gibt noch eine ganze Reihe anderer Dateien, die man nicht ganz so leicht ausfindig machen kann und die den deutlich größeren Müllberg verursachen. Da nicht jeder Nutzer unter Ihnen über das nötige Know-How verfügt haben wir uns das Bereinigungstool CleanMyMac mal etwas genauer angeschaut und erklären Ihnen an diesem Beispiel wie die Reinigung funktionieren kann. Nach erfolgreicher Installation bereinigt das Tool die Festplatte fast von alleine von all dem Datenmüll, der sich im Laufe der Jahre auf jedem Mac angesammelt hat. Das Tool ist sehr übersichtlich und benutzerfreundlich aufgebaut und nach dem Scanvorgang, der die Systemreste aufdeckt, wird alles nach einem einzigen Klick automatisch bereinigt.

Diese Schritte machen Ihren Mac schneller

Sollen Sie in den vergangenen Jahren das Thema Bereinigung eher vernachlässigt haben, dann wird es jetzt höchste Zeit damit anzufangen, damit Sie noch lange Freude an Ihrem Mac haben. Im Folgenden erklären wir Ihnen die einzelnen Schritte die notwendig sind, um den Mac manuell zu bereinigen.

  • Den gesamten Cache löschen

In den Cache Dateien werden eine große Anzahl an Informationen abgespeichert, die einen erneuten Zugriff auf bestimmte Dateien beschleunigen sollen. Doch eben diese Cache-Dateien könne eine Menge Speicherplatz belegen und man sollte von Zeit zu Zeit aufräumen und nicht benötigte Caches löschen. Hierfür kann man entweder auf das oben genannte Tool zurückgreifen oder die Dateien manuell löschen.

  • Anwendungen, die man nicht benötigt deinstallieren

Programme die man sich irgendwann einmal heruntergeladen hat belegen kostbaren Speicherplatz. Nutzt man diese Programme nun nicht mehr, dann sollte man sie deinstallieren. Hierzu einfach das Programm mit der rechten Maustaste anklicken und anschließend auf deinstallieren klicken. Doch das ist noch nicht alles, anschließend muss das Programm noch aus dem Papierkorb endgültig entfernt werden, denn sonst besetzt es auch hier weiterhin den Speicherplatz. Darüber hinaus kann es immer noch sein, dass sich noch letzte Datei Reste irgendwo auf Ihrem Mac befinden. Um diese alle ausfindig zu machen können auch hier wieder Bereinigungstools hilfreich und unterstützend sein.

  • Alte Mailanhänge entfernen

Alte Anhänge aus Mails wie beispielsweise PDF´s und Word-Dateien werden, wenn man sie mit Doppelklick anklickt unter Mail Downloads gespeichert und plustern den verfügbaren Speicherplatz unnötig auf und begrenzen ihn. Um dem hingegen zu wirken sollte man auch diese regelmäßig entleeren.

  • Den Papierkorb regelmäßig entleeren

Der Papierkorb sollte regelmäßig entleert werden, denn hier schlummert ungenutztes Potential.

  • Nicht benötigte Dateien löschen

Wie auch bei den Anwendungen beschreiben, sollte man ebenso die alten Dateien, die nicht mehr benötigt werden, löschen, um so wieder Speicherkapazität freizugeben und den Mac schneller zu machen.

  • Die alten iOS-Backups löschen

Backups sind wichtig und man sollte sie auf jeden Fall in regelmäßigen Abständen durchführen. Da diese aber einen großen Speicherplatz einnehmen, sollte man in regelmäßigen Abständen die ältesten, die nicht mehr benötigt werden löschen.

  • Sprachdateien löschen

Ein kleiner Tipp noch von uns: Auf dem Mac befinden sich Sprachdateien, um den Mac in fast allen erdenklichen Sprachen zu starten. Doch da Sie mit Sicherheit nur ein paar von diesen beherrschen, können die anderen nicht benötigten durchaus gelöscht werden. Denn immerhin belegen sie gut 1GB wertvollen Speicherplatz. Per Hand ist die Deinstallation etwas umständlich, wenn Sie es sich einfach machen wollen, dann verlassen Sie sich auch bei dieser Arbeit auf ein Bereinigungstool.

Neues Leben für Ihren Mac
4.63 (92.5%) 8 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...