Der richtige Umgang mit den Social Media Portalen

 

Quelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Quelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Facebook, Twitter, Google+ und auch Pinterst bieten ungemein viele Möglichkeiten, mit Freunden, Verwandten und Kollegen auf der ganzen Welt in Verbindung zu bleiben oder auch neue Kontakte zu knüpfen. Jedoch weisen die verschiedenen Social Media Portale auch gravierende Schattenseiten auf, sofern sich der Nutzer dieser Plattformen nicht einige Gedanken darüber macht, was er in seinen Profilen veröffentlicht und ob die Bilder, Videos oder auch die eigenen Texte lieber nur bestimmten Personen und nicht der kompletten Öffentlichkeit zu Verfügung gestellt werden sollten.

Gehört wirklich alles ins Internet?

Grundsätzlich muss sich jeder Nutzer der Social Media Portale vor Augen halten, dass beispielsweise die Veröffentlichung eines Fotos auf Facebook, welches den Nutzer des Portals eventuell mit einem Glas Wein oder Bier in der Hand auf einer Party zeigt, mitunter im Vorfeld nicht ersichtliche Folgen haben kann. Die nähere Vergangenheit hat gezeigt, dass beispielsweise sehr viele Firmen im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens Informationen über den jeweiligen Bewerber im Internet einholen. In solch einem Fall kann ein derartiges Bild eventuell negativ bewertet werden und die Entscheidung für eine Anstellung bei der jeweiligen Firma beeinflussen.

Privatsphäre ist wichtig!

Um sich vor derartigen oder weiteren Gefahrenpotenzialen durch die Social Media Plattformen effektiv zu schützen, bieten die Betreiber der Portale verschiedene Einstellungen für die Privatsphäre an. In erster Linie muss darauf geachtet werden, welche Informationen tatsächlich der Öffentlichkeit angezeigt werden sollen! Zum zweiten gilt es vor jedem Post genau zu überlegen, ob dieser wirklich in das Internet gehört, denn eines ist klar – das Internet vergisst nie und selbst wenn das Bild, Video, ein Link oder Statement von der eigenen Profilseite wieder irgendwann gelöscht wird, findet sich der Eintrag eventuell noch auf vielen Seiten der anderen Nutzer einer Social Media Plattform. Auch in Bezug auf die Nutzung der verschiedenen Social Media Portale stellt ein verantwortungsvoller Umgang mit diesen Medien zweifelsohne der beste Schutz dar!

 

Der richtige Umgang mit den Social Media Portalen
3.67 (73.33%) 12 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Karl sagt:

    Das klingt wirklich sehr interessant. Ich glaube auch, das viel zu viel einfach in sozialen Netzwerken gepostet wird ohne vorher darüber nachzudenken.

  2. Mario sagt:

    Ich bin genau der Meinung des Textes! Heutzutage denken viele Leute einfach nicht genau nach bevor etwas gepostet wird.

Schreibe einen Kommentar