Warum wird TrueCrypt nicht mehr weiterentwickelt?

Quelle: stullistull / pixelio.de

Quelle: stullistull / pixelio.de

Die Freeware TrueCrypt galt viele Jahre als eines der sichersten Verschlüsselungsprogramme, mit dessen Hilfe ganze Laufwerke verschlüsselt und auch sogenannte verschlüsselte Containerdateien erstellt werden konnten.

Im Mai 2014 gaben die Entwickler von TrueCrypt auf der offiziellen Webseite der Software bekannt, dass TrueCrypt ab sofort nicht mehr weiterentwickelt wird und somit auch keine Garantie für die Sicherheit der Verschlüsselung mit diesem Programm mehr besteht. Seither grassieren im Internet unzählige Gerüchte, die sich auf die Beendigung der Weiterentwicklung von TrueCrypt beziehen.

Wurde auf die Entwickler Druck ausgeübt?

Einige Quellen behaupten, dass auf die Entwickler von TrueCrypt von verschiedenen Regierungsorganen immer mehr Druck ausgeübt wurde, der letztendlich nicht mehr tragbar war. Auf der Webseite von TrueCrypt ist zu lesen, dass die Weiterentwicklung eingestellt wurde, da auch keine Sicherheitsupdates für Windows XP mehr bereitgestellt werden.

Doch was hat die Sicherheit eines veralteten Betriebssystems mit einer unabhängigen Verschlüsselungssoftware zu tun?

Diese lässt natürlich sehr viel Raum für Spekulationen. Manche Quellen behaupten sogar, dass es den Regierungsorganen gelungen sei, TrueCrypt zu knacken und eine Hintertür einzubauen. Doch beweisen lässt sich diese Aussage derzeit nicht.

Hat Microsoft TrueCrypt aufgekauft?

Auf der Webseite von TrueCrypt wird empfohlen, auf die in Windows 7 und 8 integrierte Verschlüsselung als Alternative zurückzugreifen, da durch die Einstellung der Weiterentwicklung von TrueCrypt nicht abzusehen ist, ob zukünftig Sicherheitslücken auftauchen. Auch dieser Hinweis bietet sich natürlich sehr gut als Nährboden für Gerüchte an. So behaupten einige Quellen im Internet, dass Microsoft TrueCrypt aufgekauft und das Ende der Weiterentwickelung erwirkt habe.

Und dies nur, um die Nutzer von TrueCrypt zum Umstieg auf die eigene Verschlüsslungssoftware BitLocker zu bewegen. Doch eventuell sind all diese Spekulationen auch nur Hirngespinste und das Entwicklerteam von TrueCrypt hatte einfach nach den vielen Jahren keine Lust und Zeit mehr, die Software weiterhin am Leben zu halten.

Warum wird TrueCrypt nicht mehr weiterentwickelt?
3.78 (75.56%) 9 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar