Legal im Internet Musik hören und runterladen

Musik hören

Musik hören

Heute möchte ich Ihnen legale Möglichkeiten vorstellen im Internet Musik zuhören und diese auch runterzuladen:

Gratisangebote von Streaming-Anbietern, Internetradio, Lieder aus Radiomitschnitten, und YouTube-Musikvideos sowie mp3 Extraktionen sind dabei nur einige Möglichkeiten.

Gratisangebote von Streaming-Anbietern

Viele Streaming-Dienste bieten potentiellen Kunden kostenlose Probeabos an. Aber wussten Sie, dass Spotify und Deezer auch dauerhaft kostenlose, werbefinanzierte Streamings anbieten?

Mit Spotify Free und Deezer Gratis können Sie Ihre Lieblingskünstler und Alben per Shuffle-Funktion hören, eigene Playlists erstellen und die Musik sogar auf dem Handy überall abspielen.

Einziger Haken: Lieder können nicht einzeln ausgewählt werden aber man darf ein paar Lieder pro Stunde überspringen. Legal downloaden kann man die Musik allerdings nicht. Außerdem wird Werbung auf der Plattform angezeigt und vor den Musiktiteln abgespielt.

Internetradio

Werbefrei können Sie Musik von öffentlich-rechtlichen Radiosendern per Live Stream im Internet genießen. 1Live, N-Joy und MDR Jump erfreuen sich besonderer Beliebtheit und auf Radio.de können Sie den Live Stream von über 30.000 Radiosendern von der ganzen Welt direkt abspielen. Lieder können Sie zwar auch nicht überspringen aber mit der nützlichen Pause Funktion können Sie einen Stream pausieren und sekundenschnell zu einem anderen wechseln.

Tipp: jeder Radiosender zeigt an, welche Lieder wann gespielt werden. So können Sie sich ihre eigene Playlist zusammenstellen.

Tausende Privat- und Nischensender runden das Angebot ab. Wie wäre es mit den neusten Salsa oder Axe Klängen aus Brasilien, coolem Reggaeton aus Kolumbien oder Jamaika, Soca aus Trinidad und Hip Hop von der Ost– oder Westküste Amerikas? Mit der Genre Auswahl oder der Suchfunktion finden Sie kinderleicht Radiosender auf der ganzen Welt. Und mit dem EM Hits oder Helden der EM Stream ist gute Stimmung auf Ihrer Fußball Party garantiert.

Kostenlose Radiomitschnitte

Und das Beste: Mit dem kostenlosen Radiotracker oder der Radio.fx Software dürfen Sie alle Lieder, die Sie im Internetradio hören, auch für private Zwecke auf ihrem Computer oder in der Cloud abspeichern, da die Sender Lizenzgebühren für jeden gespielten Song zahlen.

Erstellen Sie einfach eine Wunschliste und das Programm nimmt für Sie die gewünschten Lieder auf und schneidet Werbung und Ansagen automatisch weg. So wächst Ihre mp3 Sammlung rasant an. Die öffentliche Wiedergabe oder kommerzielle Nutzung ist natürlich verboten.

Musikplattformen

Falls Sie Musik auch kommerziell nutzen möchten, beispielsweise als DJ, dann schauen Sie doch mal auf Jamendo vorbei. Hier stellen Nachwuchs-, Independent- und Untergrundbands ihre Musik kostenlos zur Verfügung. Aber auch Menschen, die Mainstream Lieder einfach nicht mehr hören können, finden auf Jamendo neue tolle Musik, die sie direkt auf ihren Computer runterladen können.

Der Tonspion, last.fm ,SoundCloud und mp3.com sammeln für Sie Lieder, Mix Tapes und Alben, die von angesagten Künstlern selber, oft zu Promozwecken, kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die meisten Lieder dürfen auch heruntergeladen werden.

Videoportale

Wer nicht nur Musik hören, sondern auch sehen will, wird auf Videoportalen wie z.B.YouTube, clipfish, putpat.tv und tape.tv fündig. Aber Vorsicht, private Konzertmitschnitte oder DVD Rips sind illegal. Man macht sich zwar nicht strafbar, wenn man diese trotzdem anschaut, da die Videoportale dafür verantwortlich sind, illegale Inhalte zu löschen, trotzdem sollte man lieber nur die offiziellen Musikkanäle der Stars und Plattenfirmen ansehen. 100% legale Kanäle auf YouTube sind z.B. Digster, VEVO und Universal Music. Deutsche Musik findet man bei Universal Music Deutschland oder direkt auf den Kanälen der Stars wie z.B. SIDO oder Helene Fischer. Auch Live Konzerte und Auftritte gibt es z.B. legal bei Digster on stage oder wieder direkt auf den Kanälen der Stars, beispielsweise bei SEEED oder Die Fantastischen Vier.

Musikvideos runterladen oder Tonspur extrahieren

Die Videoportale bieten zwar keinen direkten Download an aber mit spezieller Software kann man sich die Videos auf den Computer laden oder nur die Tonspur extrahieren. Aber ist das überhaupt legal? Hier streiten sich die Experten. Das Online Magazin Chip.de hat in einem Beitrag folgendes dazu geschrieben:

„In den Allgemeinen-Geschäfts-Bedingungen von YouTube steht zwar, dass der Download von Videos nicht erwünscht, beziehungsweise nicht erlaubt sei. Da jedoch jeder Videos angucken kann, ohne den AGBs zuzustimmen, greifen diese nicht.“

„Indem Sie ein Video von YouTube downloaden, erstellen Sie sich eine „Private Kopie“. Diese privaten Kopien sind rechtlich gesehen dann erlaubt, wenn Sie aus einer legalen Quelle heruntergeladen werden. Bei YouTube handelt es sich um solch eine legal Quelle, da jeder Nutzer freiwillig seine Videos dort hochlädt.“

Fakt ist, dass die Software, mit denen man die Videos herunterlädt bzw. die Tonspur extrahiert, legal erhältlich ist und dass bis jetzt noch keine Nutzer abgemahnt wurden sind, die diese benutzt haben. Trotzdem sollte man die Rechtslage im Auge behalten, damit man keine böse Überraschung erlebt.

Wenn man sich für einen Download entscheidet, hat man drei Möglichkeiten.

  1. Möglichkeit:

Bei Webdiensten kopiert man einfach den Link des Videos in das Tool, wählt aus ob man das Video oder nur den Ton haben will und nach ein paar Minuten kann man die fertige Datei auf den Rechner laden. Wenn man einen amerikanischen Dienst benutzt, kann man damit auch Videos herunterladen, die in Deutschland aus Lizenzgründen gesperrt sind.

  1. Möglichkeit:

Mit einem Browser Add-on wird ein Download Link direkt in YouTube eingefügt. Mit einem Klick kann man sich das Video oder die Tonspur auf den Rechner ziehen.

Für FireFox gibt es das YouTube Video and Audio Downloader Add on und für Google Chrome die LoudTronix Audio & Video Downloader Extension.

  1. Möglichkeit:

Wer sehr viele Videos oder mp3s runterladen will, sollte lieber eine kostenlose Software wie z.B. Free YouTube Download und Free YouTube to MP3 Converter verwenden. Damit kann man ganze Playlisten oder Inhalte von YouTube Kanälen auf einmal runterladen.

Fazit: Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten legal und kostenlos Musik im Internet zu hören oder als mp3 runterzuladen. Probieren Sie es einfach aus. Sie werden sehen, es ist ganz einfach und ihre mp3 Sammlung wird rasant anwachsen. Aber achten Sie bitte immer darauf, nur legale Musik zu genießen.

Legal im Internet Musik hören und runterladen
3.75 (75%) 4 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar