Pürierstab: Die 5 wichtigsten Kaufkriterien

dinner-table
Quelle: pixabay.com

Für viele Köche ist der Pürierstab eines der wichtigsten Küchengeräte bei ihrer Arbeit. Deshalb sollte vor einem Kauf ausreichend Recherche betrieben werden, um einer Fehlinvestition aus dem Weg zu gehen.

Zu Beginn der Produktrecherche ist das Internet ideal geeignet. Auf der Pürierstab Test und Vergleichsseite finden sich viele Stabmixer, welche miteinander verglichen und bewertet wurden. Doch auf welche Dinge sollte man besonders achten?

Die Qualität des Pürierstabs

Die Qualität und Verarbeitung des Pürierstabs ist von besonders großer Bedeutung. Wurden billige Materialien verwendet und der Stabmixer nicht gut verarbeitet, so bringt die beste Leistung des Geräts nicht. Ein Anhaltspunkt beim Onlinekauf ist der Preis: Man bekommt was man bezahlt!

Wer sich ein billiges Gerät anschafft wird auf Dauer nicht sparen. Im Gegenteil, es ist oft so das wer auf Schnäppchen aus ist, doppelt und dreifach kaufen muss und in der Summe oftmals über dem Preis des teuren Produkts liegt. Das kommt bei Elektrokleingeräten wie dem Pürierstab ziemlich häufig vor.

Die Sprichwörter „Wer billig kauft, kauft teuer “ und „Wer billig kauft, kauft zweimal“ treffen hier völlig zu. Die Qualität und das beste Preis-/Leistungsverhältnis haben beim Pürierstabkauf also oberste Priorität. Möchte man einen Stabmixer für unter 20 € erstehen, muss man damit rechnen das Abstriche bezüglich der Leistung, Handlichkeit, Zubehör & Lieferumfang, Garantie und Service  gemacht werden müssen.

Leistung des Pürierstabhandgeräts

Die Leistung spielt eine maßgebliche Rolle, aber ist nicht das wichtigste beim Kauf eines Stabmixers. Für 500 Watt bekommt man schon einen Pürierstab dessen Leistung ordentlich spürbar ist. Die Profigeräte liegen hier bei etwa 700-800 Watt.

Je nach Einsatzgebiet muss ein Gerät gewählt werden, welches den gegebenen Anforderungen gerecht wird. Stabmixer mit zu geringer Leistung gehen oft schnell kaputt. Wenn ein zäher Brei püriert wird und das Gerät zu schwach ist, bricht die Umdrehungszahl stark ein und der Motor fängt an zu schmoren und läuft heiß. Sind Aufsätze wie Zerkleinerer für den Pürierstab vorhanden, sollte die Leistung ebenfalls nicht zu gering sein.

Lieferumfang und Zubehör

Beim Zubehör kann auch gespart werden, sollte man aber nicht. Einige Stabmixer-hersteller bieten umfangreiche Sets an. Darin enthalten sind oft: Schneebesen, Handmixeraufsatz, Küchenmaschinenaufsatz, Messbecher, Kartoffelstampfer, Zerkleinerer und der typische Mixstab.

Das Gerät kann also vielseitig und breitgefächert in der Küche zum Einsatz kommen. Ein Extrakauf eines Handmixers kann man sich getrost sparen wenn ein Pürierstab mit Handmixeraufsatz beispielsweise bereits gekauft wurde. Für einen starken Stabmixer der oberen Leistungsklasse mit einem sehr umfangreichen Set, sollte man 70-150 Euro einplanen, es lohnt sich aber hier nicht zu sparen.

Wie lässt sich der Pürierstab reinigen?

Ein weiteres Kriterium ist, wie gut sich der Stabmixer reinigen lässt. Das ist oftmals ganz einfach an der Produktbeschreibung erkennbar. Besteht der Mixstab aus Edelstahl und lässt sich einfach vom Handgerät lösen, kann man den Pürierstab einfach in die Spülmaschine geben und waschen. Eine Mixglocke aus Plastik sollte man sich hingegen nicht kaufen, da sich diese nicht so leicht säubern lässt, sich mit der Zeit verfärben kann und dieses Material sehr billg ist.

Am einfachsten scheint es, den Pürierstab in einem hohen schmalen Gefäß mit Wasser und Spülmittel zu reinigen. Dazu einfach eine entsprechende Menge davon in das hohe Gefäß geben und mit dem Stabmixer auf mittlerer Stufe „pürieren“. Nach einiger Zeit kann das Gefäß geleert werden und der Pürierstab mit der gleichen Methode mittels klarem Wasser vom Spülmittel klaar gespült werden. Das dauert nicht mal 5 Minuten und reinigt das Gerät hervorragend.

Stabmixer – Bedienelemente, Handhabung und Gewicht

Hochwertige Stabmixer haben meistens viele Geschwindigkeitsstufen oder eine stufenlose Regelung um die Umdrehungszahl des Geräts zu steuern. Hier bietet es sich auch an einen Pürierstab zu kaufen, welcher den Anforderungen in der Küche genügt. Billige Produkte haben nur wenige einstellbare Stufen.

Die Griffigkeit und Verarbeitung des Handgeräts muss gut sein. Nichts ist nerviger als ein Gerät welches im Durchmesser zu dick ist und schlecht in der Hand liegt. Oftmals werden Stabmixer mit einer Soft-Touch-Oberfläche angeboten und diese sollten vor einer Kaufentscheidung in die engere Wahl kommen.

Wird täglich sehr viel mit dem Pürierstab gearbeitet, so steht das Gewicht des Geräts mit ganz oben auf der Liste der Kaufkriterien. Ist der Stabmixer zu groß tut schnell die Hand weh, man hat Probleme weiter zu arbeiten und die Lust am Kochen vergeht schnell.

Fazit zum Pürierstab-Kauf

Der Stabmixer ist ein sehr vielseitig einsetzbares Küchengerät. Im Alltag erleichtert er die Arbeit erheblich. Durch die großen umfangreichen Sets und der hohen Leistung ist der Pürierstab den steigenden Anforderungen in der Küche stehts gewachsen.

Auf dem Markt werden sehr viele Geräte in dieser Produktkategorie angeboten. Es ist auf jeden Fall anzuraten ein Markenprodukt zu kaufen, da es länger hält, mehr Leistung und ein wahrscheinlich größeres Set hat. Außerdem sind solche Pürierstäbe für das verarbeiten von groben und harten Lebensmitteln wie Nüssen, Eis und zähem Brei, von vornherein ausreichend dimensioniert.

Pürierstab: Die 5 wichtigsten Kaufkriterien
3.75 (75%) 16 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.