Smart Home – das Eigenheim der Zukunft

Quelle: telekom.com

Immer mehr Endverbraucher suchen heutzutage nach einer effektiven Möglichkeit, um ihren Alltag zuhause komfortabler zu gestalten und zudem Energie zu sparen.

Hierfür stellt die Technologie mit der Bezeichnung „Smart Home“ eine ideale und zudem innovative Lösung dar. Doch was bedeutet eigentlich Smart Home und welche Art von Technologie verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Tatsache ist, dass in einem Smart Home sowohl die Wohnqualität erhöht, Energie eingespart und zudem auch der Unterhaltungswert in Bezug auf die heimischen Freizeitaktivitäten erhöht werden kann.

In einem Smart Home werden alle elektrischen Geräte vernetzt.

Als Basis für ein Smart Home dient in erster Linie die Vernetzung aller elektronischen Geräte inklusive der Unterhaltungselektronik, der Alarmanlage, der Beleuchtung, der Heizungssteuerung, der Küchengeräte und auch der Geräte für die Warmwassererzeugung. Durch diese Vernetzung lassen sich spezielle Abläufe in einem Eigenheim vollständig automatisieren und auf Wunsch auch fernsteuern.

Um ein einfaches Beispiel zu nennen: Wurden in einem Smart Home alle Lampen miteinander vernetzt, so besteht die Möglichkeit, die heimische Beleuchtung entweder per Timer zu einer bestimmten Zeit automatisch anzuschalten oder aber die Aktivierung der Wohnungsbeleuchtung mithilfe einer App über das Internet durchzuführen.

Die selbe Möglichkeit besteht auch zum Beispiel bei der vernetzten Heizanlage und bei verschiedenen Küchengeräten.

Die Hausautomation für jeden erdenklichen Bereich

Wie bereits erwähnt, bezieht sich die Automation der Elektronik eines Smart Homes nicht nur ausschließlich auf die Heizung, die Warmwasseraufbereitung, die Küchengeräte und auf die Beleuchtung.

Auch im Bereich Unterhaltungselektronik und Haussicherheit nimmt die Vernetzung, Fernsteuerung und Automatisierung an Wichtigkeit immer mehr zu. Dem Endverbraucher wird durch ein Smart Home ermöglicht, in alle erdenklichen Teilbereichen der Automation seines Eigenheims entsprechend seiner Lebensführung und Bedürfnisse individuelle Konfigurationen durchzuführen.

In Bezug auf die Haussicherheit kann ein Eigentümer beispielsweise veranlassen, dass das Alarmsystem seines Hauses zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch an- und auch abschaltet. Im Unterhaltungsbereich besteht die Möglichkeit, alle erdenklichen Endgeräte miteinander zu vernetzen, um einen bestmöglichen Unterhaltungswert in den eigenen vier Wänden zu erreichen. Das Smart Home ist zweifellos das Eigenheim der Zukunft!

Smart Home – das Eigenheim der Zukunft
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Hans sagt:

    Interessanter und spannender Artikel :) Großes Lob!

  1. 4. November 2016

    […] Stabmixer ist ein sehr vielseitig einsetzbares Küchengerät. Im Alltag erleichtert er die Arbeit erheblich. Durch die großen umfangreichen Sets und der hohen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.