Die beste Datenrettungssoftware? EaseUS Data Recovery Wizard ist die Antwort (+ BlackFriday Tipps)

Die erste Frage bei einem Datenverlust lautet stets: Gibt es ein Backup? Viel zu oft lautet die Antwort leider ‚Nein‘. Selbst wenn die interne Festplatte eines Computers regelmäßig gesichert wird, besteht die Gefahr eines Datenverlusts auf USB-Sticks und Speicherkarten doch weiterhin. Dieser tritt meistens völlig unvorhergesehen auf – ein Stromausfall oder PC-Crash während eines Kopiervorgangs reicht schon, um ein wichtiges Foto oder Video zu löschen. In einem solchen Fall bleibt meist der Gang zum Fachmann die einzige Option: Gegen eine Gebühr stellt dieser betroffene Festplatten wieder her. Wer Stress und Kosten sparen will, arbeitet mit einer Datenrettungssoftware – der EaseUS Data Recovery Wizard macht dem Nutzer versehentlich gelöschte Dateien wieder zugänglich.

Wie können gelöschte Daten gerettet werden?

Tools wie der EaseUS Data Recovery Wizard kehren die Schritte um, die ausgeführt werden, wenn der Nutzer zum Beispiel den Papierkorb versehentlich leert. Dies ist dadurch möglich, dass Mac und Windows-PCs Dateien beim Löschen nicht direkt digital vernichten: Der Computer macht die Datei unzugänglich, indem er den zu ihr führenden Pfad entfernt und sich merkt, dass der von ihr belegte Speicherplatz in Zukunft wieder beschrieben werden kann. Erst wenn hier neue Informationen geschrieben wurden, ist die Rettung der Ursprungsdatei schwierig bis unmöglich. Wer den EaseUS Data Recovery Wizard also direkt nach dem Datenverlust einsetzt, hat gute Chancen: Die automatisch gestartete ‚Quick Search‘ bringt meist sofort die gewünschten Ergebnisse zu Tage. Ist die eben gelöschte Datei nicht dabei, kann eine tiefer gehende ‚Deep Search‘ hilfreich sein.

Daten retten mit dem EaseUS Data Recovery Wizard

Die Bedienung des EaseUS Data Recovery Wizard wird schon beim ersten Start des Tools ersichtlich: Im ersten Schritt wählt der Nutzer aus, ob er von einer internen beziehungsweise externen Festplatte, einer SD-Karte oder einem USB-Stick Daten wiederherstellen möchte. Nachdem das betroffene Volume Festgelegt ist, kann der gesuchte Dateityp definiert werden – der Data Recovery Wizard kann neben klassischen Fotos, Videos oder Musik auch auf Textdokumente, E-Mails und Archivdateien zugreifen. Nach wenigen Sekunden Wartezeit präsentieren sich nun die Suchergebnisse in einer übersichtlichen Liste und der Anwender kann die gewünschten Dateien an ihren Zielort bewegen.

Welcher EaseUS Data Recovery Wizard ist der richtige für mich?

Da unterschiedliche Nutzer naturgemäß unterschiedliche Anforderung an eine Datenrettungssoftware stellen, ist der EaseUS Data Recovery Wizard in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die kostenfreie ‚Lite‘-Version des Tools bietet unkomplizierte Datenrettung bis zu einer große von 2 Gigabyte. Wer mehr braucht, sollte sich den Data Recovery Wizard ‚Pro‘ anschauen: Dieser hebt das Limit auf und kommt darüber hinaus mit lebenslangen Upgrades und technischem Kundenservice. Als dritter im Bunde zeigt sich der ‚Bootable Media‘ – neben allen Features der kleineren Versionen kann er auch dann noch auf die Mac oder PC-Festplatte zugreifen, wenn dieser sich wegen eines Softwareproblems nicht mehr starten lässt.

Da die Gefahr eines Datenverlusts allgegenwärtig ist, und im Schadensfall schnell gehandelt werden sollte, ist ein Tool wie der EaseUS Data Recovery Wizard zumindest in der Live-Version auf jedem Computer gut aufgehoben – ist eine Datei erst einmal überschrieben, wird die Rettung fast unmöglich. Wer nun an Rabatten interessiert ist, sollte einmal auf die Black Friday Sonderseite von EaseUS gehen.

Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...