Online essen bestellen: Welche Unterschiede gibt es bei den Anbietern?

Immer mehr Restaurants locken nicht nur mit ihrem lokalen Angebot. Online essen zu bestellen, wird immer beliebter. Die Anzahl an Plattformen und Lokalen, welche Lieferservices anbieten, wächst stetig. Doch welche Unterschiede beim online Essen bestellen existieren bei den jeweiligen Anbietern? Schnell wird klar: Nicht jedes Portal versorgt seinen Kunden mit denselben Diensten und Speisen.

Vom Flyer zur Onlineplattform

Fast jede Person kennt diese Situation: Der Magen knurrt, doch Lust zum Kochen ist nicht vorhanden. Während vor einigen Jahren der Lieferservice noch via Flyer kontaktiert wurde, übernimmt das Internet nun die Rolle des schnellen Essens. Immer mehr Kunden wählen eigene Onlineplattformen, welche im Gegensatz zu Flyern mehrere Anbieter mit verschiedensten Küchen und Gerichten anbieten. Es ist wie eine 1000 Seiten lange Menükarte, die man zuhause rumliegen kann. Wie fast jede Branche hat eben auch die Gastronomie diesen Wandel mitgemacht. Wir gehen eben nicht mehr ins Reisebüro, sondern auf Ab in den Urlaub, wir gehen nicht mehr in die Spielehalle, sondern spielen Sunmaker Casino Spiele online, und wir besuchen nur noch einen Autohändler für einen Mietwagen, wenn es HappyCar gibt.

Warum sind die Services so beliebt?

Häufig genügt eben wirklich nur ein Klick, um das Lieblingsessen vom bevorzugten Restaurant auf schnellsten Weg nach Hause geliefert zu bekommen. Aufgrund der hohen Anzahl an Restaurants und Portalen fällt es allerdings häufig schwer, den besten Anbieter zu finden. Um den besten Onlineessensanbieter in Deutschland zu finden, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität, kurz DISQ, eine Untersuchung durchgeführt. Die Untersuchung beinhaltete Plattformen, welche die eingehenden Bestellungen direkt an das Lokal weiterleiten, sowie Anbieter, welche die Lieferung selbst übernehmen. Untersucht wurden hierbei unter anderem die Benutzerfreundlichkeit der Seite, die Zustellungsqualität, die Kosten sowie die Versanddauer.

Sehr guter Service überzeugt

Aufgrund der großen Anzahl an Bestellplattformen und Lieferservices fällt es schwer, eine genaue Untersuchung sämtlicher verfügbaren Lokale und Dienste durchzuführen. Dennoch stechen ein paar ausgewählte Plattformen deutlich hervor. Der Spitzenreiter im Bereich Bestell- und Lieferplattform ist Lieferando. Lieferando bietet die größte Auswahl in Bezug auf verfügbare Lieferdienste. Die Website überzeugt dabei nicht nur mit ihren umfangreichen Informationen bezüglich Speisen und generelles Angebot. Auch Lieferdauer der Bestellungen sowie die Liefergebühren sind für den Nutzer jederzeit direkt ersichtlich. Ergänzend ist der Bestellprozess sicher und transparent. Die vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten bieten zudem die Möglichkeit, die bevorzugte Zahlvariante einfach zu wählen.

Auch Lieferheld.de überzeugt mit seinem Angebot und seinen Dienstleistungen. Im direkten Vergleich zu anderen Lieferplattformen verfügt Lieferheld über ein überdurchschnittlich großes Angebot an verschiedenen Lokalen und Gerichten. Die Website verfügt ebenfalls über eine gute Bedienungsfreundlichkeit, wodurch passende Restaurants schnell gefunden werden können. Mit Pizza.de erhalten die Kunden ebenso einen guten Anbieter mit einem umfangreichen Angebot. Dem Kunden steht es zugleich frei, eine Zahlungsoption seiner Wahl zu wählen.

Teilweise nur ausreichend

Obwohl das Angebot an Lieferplattformen wächst, fällt die Anzahl an tatsächlich guten Lieferplattformen relativ gering aus. Bekannte Anbieter wie Deliveroo und Foodora erhielten im Zuge der Studie lediglich eine Bewertung von „Ausreichend“. Auch Pizzerai.de, Bringbutler.de und Online-Pizza.de sorgen mit ihrem mittelmäßigen Service für eine durchschnittliche Bewertung. Dennoch darf das Studienergebnis nicht allzu ernst betrachtet werden. Während Foodora und Deliveroo im Gegensatz zu anderen Plattformen ihre eigenen Fahrer beschäftigen, welche allerdings in deutlich weniger Städte aktiv sind, leiten viele Lieferplattform die Bestellungen direkt an den jeweiligen Lieferservice weiter. Allerdings zeigt die Untersuchung deutlich, dass die Auswahl an verfügbaren Lokalen mit der Größe der Stadt steigt. In manchen Städten sind beispielsweise über 200 Lieferdienste vertreten. Andere Städte wiederum zählen weniger als 20 verfügbare Lokale und Lieferservices. Ob das bestellte Essen letztendlich schmeckt, hängt hierbei deutlich vom eigenen Geschmack ab.

Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...