Die Kosten eines Autos

Kosten eines Autos im Überblick behalten

Vor einiger Zeit habe ich den neuen Audi A3 auf Mallorca testen können. Nun kosten ein Neuwagen ja eine gewisse Summe, die man erst einmal an sparen muss. Doch mit der Kaufsumme alleine ist es bei einem Auto nicht getan. Neben der Kaufsumme kommen noch Steuern, Versicherungen und weitere Betriebskosten auf uns zu. Hier eine kleine Auflistung mit Kosten, die durch ein Auto verursacht werden können:

– Versicherung
– Kfz-Steuer
– Parkkosten
– Reperatur
– Tankkosten
– eventuell Kreditkosten
– Erneuerung von Verschleißteilen
– Beiträge (z.B. ADAC, Automobilclub)

Hinzu kommt beim Auto natürlich noch der Wertverlust. Wir kaufen den Wagen als Neuwagen und dieser verliert rapide an Wert. Ungefähr 10% pro Jahr verliert ein Fahrzeug an Wert. Hinzu kommen noch ca 2% des Neupreises von 10.000 gefahrenen Kilometern.

Wichtig ist nun bei der Anschaffung eines neuen Autos, dass man sich im Vorhinein der anfallenden Kosten bewusst ist. Ist das Auto einmal da und die Kosten sind vorher nicht berechnet worden, kann es zu bösen Überraschungen kommen. Gerade für junge Fahrer ist es wichtig, sich im Vorhinein über das Thema Versicherungen zu informieren. Im Internet gibt es dazu den KFZ Versicherungsvergleich ohne persönliche Daten angeben zu müssen. Auch die Steuern für das Auto kann man sich bequem im Internet berechnen lassen. Wenn man sich anschließend noch Gedanken zu Reparaturen, dem Sprit und einigen anderen, oben genannten Dingen macht, steht dem Autokauf nichts mehr im Wege.

Die Kosten eines Autos
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 16. Juli 2012

    […] zu achten, dass bei einem Neuwagen über die Dauer der ersten 6 Monate ab Kauf nicht lediglich der Zeitwert, sondern der Neuwert ersetzt wird. In Betracht kommt außerdem die Abdeckung von Schäden am Auto, […]

Schreibe einen Kommentar