Satelliten Digitalisierung 2012

Viele haben vielleicht davon gehört, dass 2012 die Welt untergehen soll. Dies ist natürlich größter Schwachsinn. Worauf sich Haushalte jedoch einstellen sollten ist, sofern sie eine Satellietenschüssel auf dem Dach oder dem Balkon haben, sich dort einiges ändert. Ab 30.04.2012 werden viele Haushalte über ihrem analogen Sat-Receiver nur noch ein schwarzes Bild auf ihrem Fernseher sehen.

Was ändert sich?
Ähnlich wie damals von Antenne auf DVB-T (Digital Television Broadcasting – Terrestrial – frei übersetzt: irdisches digitales Fernsehen- ) umgeschaltet wurde , wird nun das Signal das über Satelliten gesendet von analog und digital auf ausschließlich digital reduziert.

Warum ändert es sich?
DVB-S (Digital Television Broadcasting – Satellite) gibt es schon seit Jahren und hat neben dem Analog-Fernsehen schon lange existiert. Diese Doppelbetreibung der Sendeleistung ist allerdings auf lange Sicht gesehen unökonomisch. Der gesamte Digitalisierungsprozess dauert jetzt schon lange an und ist mit diesem Schritt abgeschlossen. Ein analoges Signal bietet nicht genügend Kapazität um die Vielzahl an Sendern und die Masse an Daten in der gewünschten Qualität zu übertragen.

Was ändert sich für mich?
Jeder Haushalt der Fernsehen über eine Satellitenschüssel empfängt, und dies auch in Zukunft möchte, sollte sich bis zum 30. April einen Digitalreceiver besorgen, wenn nicht schon geschehen. Dabei sollte man nicht bis zum letzten Tag warten, falls das jeder macht und dann  Amazon, Mediamarkt und Euronics etc. keine mehr Vorrätig haben. Ein Gerät kostet etwa ab 20 Euro aufwärts, je nachdem was für Features  man mit dem Gerät haben möchte (Festplattenspeicher, verschiedene Anschlüsse, Favoritenliste und andere Wünsche). Dafür bekommt eine bessere Qualität und mehr Sender. Neben dem Receiver kann es sein, dass die Satellitenschüssel keinen Universal-LNB (der kleine Kasten der etwa 50 cm von der Schüssel entfernt montiert ist) verfügt. Dies können Sie testen, indem Sie den neuen Receiver anschließen und schauen , ob Sie Programme empfangen. Wenn nein, fragen Sie einen Fachmann. Viele Satelliten haben jedoch schon einen eingebaut und der Aufwand ist nicht nötig. Testen Sie also vorher mit dem neuen Gerät.

Wie richte ich den neuen Receiver ein?
Die Einrichtung des Geräts ist für technisch versierte schnell erledigt. Altes Gerät ausstöpseln, genau die gleichen Kabel wieder ins neue Gerät einstöpseln und Sendersuchlauf starten. Häufig werden die Sender sogar sofort beim Einschalten angezeigt. Wer nicht technisch versiert ist, kommt mit der Bedienungsanleitung gut zurecht und schafft es auch ohne Probleme.

In diesem Sinne, Viel Spaß bei der Digitalisierung!

Satelliten Digitalisierung 2012
4.35 (87.06%) 17 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar