Google-Maps lässt sich auch offline nutzen

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Auf jedem Android-Gerät ist mittlerweile Google Maps vorinstalliert, sei es ein Smartphone oder ein Tablet.

Tatsächlich wird diese App für immer mehr Technikfreunde unverzichtbar, denn mithilfe von Maps kann man bequem den eigenen Standort bestimmen und auf der Karte anzeigen lassen, eine schnelle Routenplanung durchführen und sich zum gewünschten Zielort navigieren lassen.

Was viele Nutzer dieser App jedoch immer noch nicht wissen: Google Maps lässt sich auch offline ohne Datenverbindung nutzen. Doch bedarf die Offlinenutzung einer kurzen Vorbereitung!

Keine Internetverbindung für Maps? Kein Problem!

Google Maps läd sich grundsätzlich den aktuell benötigten Kartenausschnitt auf das Gerät, wofür natürlich eine Internetverbindung benötigt wird. Doch was, wenn sich der Nutzer des Smartphones oder Tablets gerade in einem Funkloch oder im Ausland befindet und mit seinem mobilen Gerät keine Internetverbindung zur Verfügung hat?

Dann ist vor allem in einer fremden Stadt oder im Ausland guter Rat teuer. Im Vorteil sind hierbei jene Nutzer, die von der Offlinefunktion von Google Maps wissen und einige Vorkehrungen getroffen haben.

So nutze ich Maps ohne Internetverbindung

Um Google Maps offline nutzen zu können, muss der Technikfreund lediglich bei bestehender Internetverbindung den gewünschten Kartenausschnitt auf dem Gerät speichern. Hierfür muss der Kartenausschnitt einfach geladen werden und im nächsten Schritt tippt man in den Optionen der Apps auf „Eigene Orte“.

Dort findet sich die Option „Karten offline speichern“. Nun muss nur noch die Größe angepasst werden. Bei einem zu großen Zoom erscheint oben am Bildschirmrand die Meldung „Kartenausschnitt ist zu groß zum Speichern“. Einfach so lange in die Karte zoomen, bis das Speichern möglich ist.

Im nächsten Schritt kann die Karte noch benannt werden und es muss der Button für das Speichern angetippt werden. Im Idealfall wird das Herunterladen der Karten über WLAN durchgeführt. Verwalten lassen sich die Offlinekarten wiederum unter „Meine Orte“.

Google-Maps lässt sich auch offline nutzen
4.44 (88.75%) 16 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.