Ein Blick in die Zukunft – das Smartphone von morgen

Selfie bald in 3D? Quelle: pixabay.com

Selfie bald in 3D?
Quelle: pixabay.com

Der Markt für Smartphones boomt zweifellos und mittlerweile stellen die Hosentaschen-Computer tatsächlich der klare Mittelpunkt unseres digitalen Lebens dar. Leider ließen wahre Innovationen in Bezug auf die technische Entwicklung der Smartphones in den letzten Jahren auf sich warten. Dennoch – die Entwicklung findet zweifellos statt und in den Laboren schlummern schon heute verschiedene technische Revolutionen, welche bereits in einigen Jahren zur Grundausstattung der Smartphones gehören werden. Doch welche technischen Highlights kann der Smartphonebesitzer zukünftig erwarten?

Die Grundlage für den Technikfortschritt: Mehr Rechenleistung!

In erster Linie wird derzeit an der Rechenleistung der Smartphones gearbeitet. Die aktuellen Modelle bieten mit den Dual- und Quadcore-Prozessoren zwar bereits eine beachtliche Rechenkraft, doch für die Apps von morgen wird diese Leistung sicherlich bald nicht mehr ausreichen. Die neusten Prozessoren für Smartphones sollen unter der Bezeichnung Octacore auf den Markt kommen und aus sage und schreibe 8 Kernen bestehen.

3D-Bilddarstellung auf dem Smartphone

Mithilfe der neuen Octacore-Prezessoren werden die Smartphones der Zukunft ohne Zweifel auch 3D-fähig sein. Die Darstellung von 3D-Bildern erfordert eine ungemein hohe Rechenkraft und daher stellt eine derartige Technik ein echter Blick in die Zukunft dar. Um noch weiter zu gehen: einige Entwickler arbeiten zudem an einem vollkommen durchsichtigen Smartphone, welches auf einer Messe bereits vorgestellt wurde. Auch holografische 3D-Darstellungen sollen mit den Smartphones der nahen Zukunft möglich werden und auch in diesem Bereich wird fieberhaft entwickelt und geforscht.

Verbesserungen im Bereich Lokalisation

Jedes Smartphone ist heute mit einem GPS ausgestattet, doch leider unterliegt diese Technik erheblichen Einschränkungen. In Gebäuden wird die Position häufig überhaupt nicht oder nur sehr ungenau gefunden. Auch kann die GPS-Technik nicht für die Höhenlokalisierung eingesetzt werden. Aus diesem Grund entwicklen die beiden Unternehmen Google und LG derzeit eine Technologie mit der Bezeichnung Project Tango, mit deren Hilfe eine präzisere Lokalisierung ermöglicht werden soll. Und dies in jedem Gebäude und auch in jedem Stockwerk!

 

Ein Blick in die Zukunft – das Smartphone von morgen
3.93 (78.67%) 15 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Selber bin ich sehr gespannt wie die Zukunft der Smartphones aussehen wird, aber momentan sehe ich leider keine Möglichkeit einen revolutionen Fortschritt zu machen. Also von der Hardware her, muss man ja nicht mehr viel machen, jetzt kommt es nur noch auf die Apps an.

    Gruß.

  2. Gerda sagt:

    Zusätzliche Gimmicks wird es immer wieder geben. Einen Quantensprung wird es aber geben wenn man Akkus bauen kann (oder will) die länger halten. 48 Stunden bei normalen Alltagsbetrieb mindestens. Die neuen Smartwatches, auch die von Apple, muss man noch öfter aufladen. Die Innovation kann ich deswegen noch nicht erkennen.

Schreibe einen Kommentar