Auf einem Androidgerät Linux installieren – kein Problem!

Android
Quelle: pixabay.com

Bei Android handelt es sich um ein sehr ausgereiftes Betriebssystem für mobile Geräte, welches zahlreiche Vorzüge bietet.

Dennoch wünschen sich viele Technikfreunde die Möglichkeit, auf ihrem Tablet oder Smartphone ein virtuelles Linux betreiben zu können. Mit den richtigen Apps kein Problem!

Allerdings muss das Gerät zuvor gerootet und USB-Debugging aktiviert werden. Zudem muss das Android Kernel Loop-Geräte unterstützen.

Diese Apps werden für Linux auf einem Androidgerät benötigt

Zuerst muss auf dem gerooteten Gerät BusyBox installiert werden, wobei es sich um wichtige Unix-Befehle handelt, die für den Betrieb von Linux benötigt werden. Auch eine Terminal-App, wie beispielsweise der Android Terminal Emulator, ist hierfür Voraussetzung.

Des Weiteren wird eine VNC-App, wie der VNC-Viewer for Android, benötigt, um die grafische Oberfläche des Linux laden zu können. Zuguterletzt benötigt der Technikfreund noch eine Linux-Installer-App, mit deren Hilfe eine virtuelle Linuxmaschine auf dem Androidgerät erstellt werden kann.

Hierfür empfiehlt sich die App „Kompletter Linux Installer“. Alle diese Apps finden sich kostenlos im Playstore.

Wie wird das Linux installiert?

Sobald alle die oben erwähnten Apps installiert wurden, kann es auch schon losgehen! Mit dem Linux Installer werden die folgenden Schritte erheblich erleichtert und selbst die Installation von BusyBox wird von der App eigenständig erledigt!

Das Tolle an diesem Linux-Installer stellt der Umstand dar, dass er eine komplette Installationsanleitung mitbringt, welche der Technikfreund einfach Schritt für Schritt durcharbeiten muss. Sobald das Linux-Image über die App heruntergeladen und installiert wurde, kann es direkt aus der App heraus oder über ein Widget auf dem Home-Screen gestartet werden. Zuerst öffnet sich natürlich nur die Kommandozeilenebene des Linux, da die grafische Oberfläche mithilfe des VNC-Viewers initialisiert werden muss.

Auch die hierfür nötigen Schritte werden in der Linuxinstaller-App detailliert aufgeführt. Wenn alle diese Schritte richtig durchgeführt wurden, kann sich der Technikfreund über ein virtuelles Linux auf seinem Smartphone oder Tablet freuen. Die Installer-App unterstützt übrigens Ubuntu 13.04 und 13.10, Debian, ArchLinux, Kali-Linux, Fedora 19 und openSUSE 12.3.

Auf einem Androidgerät Linux installieren – kein Problem!
3.85 (76.92%) 26 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar