Testbericht: Den Blutdruck stets im Blick

Braun VitalScan 1 - BBP 2000

Braun VitalScan 1 – BBP 2000

Leider zeigen Statistiken, was schon viele Menschen aus eigener Erfahrung wissen: Der eigene Blutdruck ist nicht in Ordnung, was bedeutet, dass dieser entweder zu hoch oder aber zu niedrig ist.

Umso wichtiger ist es, den eigenen Blutdruck immer im Auge zu behalten, sodass im Notfall reagiert werden kann.

Da ich selber auch hin und wieder unter Schwankungen des Blutdrucks leide, war es an der Zeit sich einmal um ein Blutdruckmessgerät zu kümmern. So kam mir das Angebot, den Vitalscan 1 BBP 2000 der Marke Braun zu testen gerade recht.

Die Marke Braun war mir bisher eher im Zusammenhang mit meinem Rasierapparat bekannt.

Erster Eindruck und erste Nutzung

Das Gerät wird in einem schwarzen Karton mit Aufdruck geliefert. Im Karton befindet sich das Messgerät dann in einem praktischen Stoffbeutel.

Geliefert wurde das Gerät selbst mit einem recht dicken Handbuch. Auf den zweiten Blick stellt sich aber heraus, dass es auf Grund der vielen verschiedenen Sprachen so dick ist und die deutsche Anleitung lediglich ein paar Seiten umfasst.

Das Gerät sieht auf den ersten Blick einfach gehalten aus und hat für mich die perfekte Größe. Das Gewicht von nur 0,35 Kilo spricht ebenfalls für sich.

Die Nutzung ist wirklich kinderleicht und das Blutdruckmessen schnell durchgeführt. Gemessen wird direkt am linken Handgelenk. Wichtig ist es, dass man sich vorher nicht körperlich anstrengt, da ansonsten der Blutdruck selbstverständlich höher sein kann. Laut Erfahrungsberichte handelt es sich hierbei um ein besonders zuverlässiges Blutdruckmessgerät, welches durchgängig zuverlässige und sehr genaue Messdaten liefert. Durch die individuell einstellbare Manschette war es sogar möglich, dass Gerät an einem dünnen Armgelenken anzuwenden.

Los geht es

Endlich war es soweit, die Batterien eingelegt und ich habe mich vor dem Messen selbst noch kurz ausgeruht. Das Anlegen ist wirklich kein Problem und benötigt meiner Meinung nach keine Anleitung.

Durch die Kurzanleitung am Gerät selbst habe ich nicht mal die Bedienungsanleitung gelesen. Nachdem das Gerät eingeschaltet wurde, kann auch schon der eigene Blutdruck gemessen werden.

Blutdruck App

Blutdruck App

Meiner lag an diesem Tag bei durchschnittlichen 127 zu 83. Die letzten Daten werden immer im Gerät selber gespeichert, sodass diese optimal miteinander verglichen werden konnten. Das Blutdruckgerät beinhaltet insgesamt zehn Speicherplätze.

Praktisch ist auch die App „Healthy heart“ zum Speichern seines Blutdrucks. Mit dem Smartphone lassen sich kinderleicht die aktuellen Werte eintragen und mit den vergangenen Tagen vergleichen. Zu finden ist die iOS-App hier und die Android-App hier.

Fazit

Ich bin auf ganzer Linie überzeugt und kann das Braun Vitalscan 1BBP 2000 Blutdruckmessgerät wärmstens weiterempfehlen.

Die App, welche das Erfassen und Vergleichen der Werte über einen langen Zeitraum ermöglicht und welche hilfreiche Tipps zur Entspannung und Stressreduzierung liefert, rundet das Angebot ideal ab.

Testbericht: Den Blutdruck stets im Blick
3.6 (72%) 25 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Jan sagt:

    Ich habe von Riester, das Gerät RI-CHAMPIGNON N,mit der Bügelmanschette ,dicke Arme bis 70 cm lang,16 cm breit.
    Und bin zufrieden mit dem RR Gerät. Ist aber im Handel schwer zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar