5 Smartphone-Apps, die das Studentenleben vereinfachen

Die schnell voranschreitende Digitalisierung hat unser aller Alltag stark verändert. Dabei hat besonders die Erfindung des Smartphones das Leben vieler beeinflusst. Während früher Dinge wie Banking und die Einschreibung für verschiedene Kurse nur persönlich vor Ort durchgeführt werden konnte, erfolgt nun alles über Handy oder Tablet. Auch Dinge wie Gruppenarbeiten und das Lernen werden nun immer digitaler. Im Folgenden sollen die besten Apps für Smartphone oder Tablet vorgestellt werden, die das Leben von Studenten vereinfachen. Und wenn das Smartphone einmal weg ist, kann sich eine Spionage App ganz gut machen.

Slack

Slack ist eine Kommunikationsapp, über die sich verschiedene Personen austauschen können. Dabei ist die App, im Gegensatz zum gängigen Messenger-Dienst WhatsApp mehr auf die Arbeit fokussiert. In der App, die auch von einigen Agenturen und Freelancern, genutzt wird, können Deadlines gesetzt, Aufgabenbereiche auf verschiedenen Personen aufgeteilt und Dokumente ausgetauscht werden. So werden die Gruppenprojekte, die häufig aufgrund mangelnder Kommunikation schleppend verlaufen, deutlich vereinfacht.

Soundnote

Die Produktivitätsapp Soundnote kann das Lernen deutlich vereinfachen. Mit der App ist es möglich, ähnlich wie bei einem handelsüblichen Diktiergerät, Sprache aufzuzeichnen. Dabei kann das Aufgenommene mit den schriftlichen Notizen synchronisiert und einfach per E-Mail oder URL mit Kommilitonen geteilt werden. Besonders für diejenigen, die in Vorlesungen und Vorträgen nicht sofort alles verstehen, ist die App sehr praktisch, da man bei der Nachbereitung des Unterrichtsstoffs das Vorgetragene noch einmal anhören kann.

Lieferheld

Lieferheld ist einer der beliebtesten Lieferdienste in Deutschland. Über die App kann der hungrige Kunde auf Hunderte Gerichte verschiedener Restaurants zugreifen. Besonders Studenten haben aufgrund von Zeitmangel oder aus Gemütlichkeit häufig keine Zeit oder Lust sich warmes Essen zuzubereiten. Da kommt die App sehr gelegen, da man über sie in kurzer Zeit frisch zubereitetes Essen bis an die eigene Haus- oder Wohnungstür geliefert bekommt.

StudyBlue

Mit der App StudyBlue lassen sich eigene Karteikarten und Quizze erstellen. Ähnlich wie bei dem früher von Schülern gerne genutzten Karteikartensystem zum Vokabeln lernen, können in der App Kartensammlungen zu verschiedenen Themen erstellt werden. Diese sind dann für alle in dem bestimmten „Kursraum“ zugänglich. So haben die Nutzer Zugriff auf die von ihren Kommilitonen erstellten Lernhilfen für einen bestimmten Kurs. So macht das Lernen deutlich mehr Spaß und ist auch für die Meisten effektiver.

Zombies, Run!

Die App Zombies, Run! Ist eine willkommene Abwechslung zu Apps wie Runtastic oder Sports Tracker. Während diese Fitnessapps rein auf die Erfassung der Aktivität fixiert sind, motiviert „Zombies, Run!“ die Nutzer laufen zu gehen und erfasst die Bewegung. Das Gefühl von Untoten verfolgt zu sein, soll dabei den Nutzer zu neuen Höchstleistungen anspornen und bei Laune halten.

Natürlich gibt es unzählige weitere Apps, die für Studenten nützlich sein könnten. Die Übersicht zählt nur die wohl fünf besten Apps auf. Wer als Student diese Apps nutzt, sollte aber deutlich produktiver und ausgeglichener sein.

5 Smartphone-Apps, die das Studentenleben vereinfachen
4.19 (83.85%) 26 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...