Google Pixel 3 (XL): Das Google-Smartphone in den Startlöchern – wann kaufen?

Google hat schon eine gewisse Tradition, wenn es darum geht, eigene Smartphones herzustellen. In der Regel handelt es sich um Flaggschiffe anderer Hersteller, die minimal angepasst wurden. LG, Samsung, HTC und Motorola waren schon die Hardware-Partner. In diesem Jahr wird eine neue Generation erwartet, das Google Pixel 3 und Pixel 3 XL. Aber wann sollte man es kaufen?

Sofort ist nicht notwendig

Smartphones haben inzwischen eine Entwicklungsstufe erreicht, bei der man nicht mehr sofort das neuste Modell kaufen muss. Die Prozessoren sind schnell genug, die Software ausgereift, die Kameras hervorragend. Einerseits besteht nicht die Gefahr, dass schon in wenigen Wochen ein deutlich überlegenes Modell auf den Markt kommt, andererseits muss man sich auch nicht mehr ärgern, dass man nicht lange das „neuste Modell“ in der Tasche hat – denn „Last Year’s Model“ ist dann auch noch gut genug.

Insofern kann man auch ein paar Monate warten und wie Idealo herausgefunden hat, sollte man das auch tun. Denn Flaggschiffe aller Hersteller haben eines gemeinsam: Sie sind ziemlich teuer, wenn sie auf den Markt kommen. Für Pixel 3 und Pixel 3 XL hat Google freilich noch keine Preise genannt. Wenn das Unternehmen seiner Preispolitik aber treu bleibt, reden wir über Preise bei 800 Euro für das Pixel 3 und 939 für das Pixel 3 XL – das waren jedenfalls die Preise im letzten Jahr.

Der Preissturz kommt

Aber schon nach vier Monaten könnte es locker passieren, dass man bereits 125 Euro sparen kann. Auch beim XL sind nach vier Monaten schon 100 Euro drin. Diese Hochrechnung basiert auf der Annahme, dass Google dieselben Preise ansetzt und sich die Preise ähnlich entwickeln wie bei den beiden Vorgänger-Generationen.

Warum das Pixel kaufen?

Aber warum würde man überhaupt das Google Pixel in Betracht ziehen? Die Antwort ist einfach: Updates. Beim Google Pixel handelt es sich im Grunde genommen um das „gPhone“ – Google spezifiziert die Hardware und kümmert sich allein um die Software. Das bedeutet, dass es keinen Umweg über den Hersteller gibt und man das Vanilla-Android genießen kann, ohne herstellerspezifische „Extras“ unlöschbar dazu zu bekommen, nach denen nie jemand gefragt hat.

Google Pixel 3 (XL): Das Google-Smartphone in den Startlöchern – wann kaufen?
4.14 (82.86%) 14 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...