Online Geld verdienen – 3 Wege, das Internet als goldene Einnahmequelle zu nutzen

Mit der Erfindung des Internet hat sich Vieles verändert und für uns Menschen Einiges erleichtert. Wir müssen nicht mehr extra in eine Bibliothek oder Bücherei gehen, wenn wir Informationen über ein bestimmtes Thema benötigen, sondern befragen einfach Dr. Google und seinen Gehilfen namens Wikipedia. Die neuesten Modetrends lassen sich bequem von der Couch aus shoppen und mittels Expressversand, Prime und Drohnen innerhalb von nur einem Tag aus aller Welt nach Hause liefern. Überfüllte Umkleidekabinen, stickige Ladenluft und Kassaschlangen waren gestern.

Diejenigen, die es schlau machen, nutzen das Internet nicht nur für Bequemlichkeitszwecke, sondern lassen es für sie arbeiten und sehen von einer Hängematte aus zwischen Palmen und Sandstrand auf Bali zu, wie das Konto wächst und wächst. Wenn man ein bisschen googelt, wimmelt das Internet nur so von Versprechungen, schnell reich zu werden oder sich mit nur wenigen Stunden Arbeit in der Woche ein gutes Monatseinkommen zu sichern.

Natürlich kann man heute online alles Mögliche machen. Viele Leute spielen sogar schon online Poker, wie etwa auf Casino-Professor Vergleich ersichtlich ist. Doch wir möchten euch eher andere Arten zeigen, mit dem jeder mit etwas Bemühung an Geld kommen kann.

Drei relativ coole Arten, im Internet Geld zu verdienen, stellen wir euch hier vor:

Werde Blogger

Jeder Blogger will mit seinen Tipps, Tricks und Tutorials Geld verdienen. Aber wie genau funktioniert das? Als erstes sollte man sich darüber klar werden, welches Thema man mit seinem Blog behandeln will und unter welchem Namen man später mal (idealerweise) bekannt sein will. Und dann heißt es einfach machen, machen, machen. Mit der Übung kommt die Sicherheit und dann werden auch die ersten Kunden an die Tür klopfen. Qualität steht dabei (leider) nicht immer unbedingt vor Quantität, denn je mehr Einträge unter eurem Namen vorhanden sind, desto weiter oben an der Spitze scheint euer Blog in Suchanfragen auf und das ist alles, was zählt. Worüber man dabei bloggt, ist dabei im Grunde egal. Essen, Mode, Technik, Sport, … die Wahl bleibt euch überlassen. Eine beliebte Nische ist im Moment Food Photographie: Unzählig oft haben wir es gesehen: Bevor der Gast im Restaurant zum Besteck greift, wird zunächst das Handy gezückt. Alle Welt soll schließlich teilhaben an den Köstlichkeiten, die vor einem auf dem Teller liegen. Ob Schnitzel, Käsekuchen oder der XXL-Eisbecher – es wird fotografiert geteilt und Geld gescheffelt, was das Zeug hält.

Online-Nachhilfe

Virtueller Nachhilfe-Unterricht via Skype und Co.? Portale wie GoStudent machen’s möglich und bietet Schülern die Möglichkeit, direkt von zu Hause aus mit einem Nachhilfelehrer über Internet und Webcam zu kommunizieren. Für die einen schnelle Hilfe, für die anderen bequem verdientes Geld.

Internet-Flohmarkt

Dank dem Internet lassen sich nicht nur die neuesten Modetrends von der Couch aus shoppen, sondern auch in die Jahre gekommene Kleidungsstücke oder andere Gebrauchtwaren ebenfalls von der Couch aus wieder verkaufen. Kleiderkreisel, Ebay, Etsy und wie sie sonst noch alle heißen – die Möglichkeiten, im Internet seinen alten Kram loszuwerden und diesen in bares Geld zu verwandeln sind unzählig.

Also, worauf wartet ihr noch? Rauf auf die Couch, ran an den Laptop und los geht’s!

Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...