Kann man mit einer smarten Heizung Geld sparen?

Smart-Home-Systeme sind voll im Trend. Viele Geräte in den eigenen vier Wänden können so digital gesteuert und automatisiert werden. Das kann den Alltag erleichtern und auch Kosten sparen. Besonders intelligente Heizungssteuerungen bieten Flexibilität, ein angenehmes Raumklima und eine hohe Kostenersparnis. Wie das Ganze funktioniert, möchten wir in diesem Artikel erklären.

Smartes Heizen wird immer beliebter

Smart-Home-Produkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, insbesondere auch bei steigenden Heizkosten. Denn letztlich möchten Verbraucher im Winter gemütlich und warm wohnen, ohne dabei ein Vermögen auszugeben. Mit intelligenten Heizsystemen können handelsübliche Heizungen über Smartphones und Tabletts gesteuert und automatisiert werden.

Was ist smartes Heizen?

Smartes Heizen bedeutet, dass handelsübliche Heizungen mithilfe von Smartphones und Tablets gesteuert und automatisiert werden können. Je nach Heizverhalten kann das nicht nur den Wohnkomfort erhöht, sondern auch Energie sparen.

Hierzu gibt es unterschiedliche Systeme auf dem Markt mit diversen Schwerpunkten. Beispielsweise lässt sich so einstellen, dass die Raumtemperatur automatisch sinkt, wenn die Bewohner außer Haus sind. Entweder lassen sich hier Heizzeiten bereits vorher einplanen, beispielsweise wenn Bewohner auf der Arbeit sind. Oder das System bemerkt automatisch, wenn Bewohner das Haus verlassen und reguliert die Temperatur dementsprechend.

In allen Fällen ist das Ziel, die Heizkosten in allen Häusern und Wohnungen nachhaltig zu senken. Die gezielte Steuerung der Heizung macht dies möglich. Zusätzlich gibt es weitere Optionen, die das Heizsystem verbessern sollen, wie zum Beispiel eine automatische Erkennung, ob das Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Außerdem ist ein standortabhängiges Vorheizen möglich.

Zudem sind viele Systeme bereits mit Amazon Alexa, Google Home oder Apple Siri kompatibel. So lässt sich die Heizung mit diesen Systemen bedienen. Generell laufen diese Systeme mithilfe von Thermostaten und WLAN- oder Funkverbindungen mit einer zentralen Steuereinheit.

Die Installation ist denkbar einfach. Wie beispielsweise auf elv.de zu lesen ist, sind keine Fachkenntnisse und besondere Fähigkeiten notwendig. Innerhalb weniger Minuten lässt sich das System einrichten.

Was sind die Vorteile?

Ein wesentlicher Vorteil ist die Kostenersparnis der smarten Heizung. Laut Stiftung Warentest können Verbraucher mit einer Ersparnis von durchschnittlich 5-8 % rechnen. So können Verbraucher innerhalb von wenigen Jahren die Kosten für die intelligenten Heizsysteme wieder reinholen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der hohe Wohnkomfort. Egal ob unterwegs oder zu Hause lassen sich die Heizsysteme bedienen und einstellen. Das ist bequem und verschafft Bewohnern mehr Zeit und Freiheit. Einige Systeme sind sogar in der Lage, mithilfe von Geofencing zu erkennen, wann sich Bewohner dem Haus nähern und können so automatisch vorheizen.

Bild: ©istock.com/Daisy-Daisy

Kann man mit einer smarten Heizung Geld sparen?
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...