Smartphone mit dem Autoradio verbinden – So einfach geht’s

Das eigene Smartphone mit dem Autoradio verbinden bringt einige Vorteile mit sich. In den meisten Fällen dürfte das Vernetzen zum Abspielen der eigenen Musik dienen. Viele Menschen nutzen diese Möglichkeit um mit dem Handy während der Fahrt ungestört und legal zu telefonieren. In der heutigen Zeit, in der Smartphone wahre Alleskönner sind, ist es unumgänglich das Mobiltelefon mit dem Autoradio zu kombinieren. Der Markt bietet eine Fülle von Möglichkeiten und der Stand der Technik bietet von teuren bis preiswerten Optionen für jeden Endverbraucher die richtige Lösung.

Ein Autoradio mit integrierter Bluetooth Funktion

Heutzutage ist die gängigste und einfachste Variante die Verbindung mittels Bluetooth. Neuere Modelle verschiedener Automobilhersteller verfügen über integrierte Bluetooth Funktionen ab Werk. Das Handy erkennt das Autoradio und mittels eines Codes werden beide Geräte miteinander gekoppelt. Über das Mediensystem des Wagens kann dann auf Funktionen wie das Abspielen der Musik und die Freisprecheinrichtung zugegriffen werden. Viele Multimediasysteme bieten zusätzliche Funktionen wie Sprachsteuerung in Kombination mit dem eigenen Smartphone.

Ältere Automobilmodelle, welche kein Radio mit einer Bluetooth Funktion besitzen, lassen sich leicht umrüsten. Fachhändler bieten kleinere Autoradios von erschwinglichen bis teuren Preisen an. Der Ein- und Ausbau ist bei älteren Modellen nicht schwer. Aufgrund der genormten Verbindungsstecker werden die Radiosysteme unkompliziert und schnell ausgetauscht. Zu beachten gilt, dass viele einfache Radiomodelle mit Bluetooth Funktion auf das reine Wiedergeben von Musik beschränkt sind und eine Freisprecheinrichtung und andere Funktionen nicht inkludiert sind. Wer Wert auf zusätzliche Medienfunktionen, so wie ein großes Farbdisplay mit Touchscreen, legt, kann sich auch einen sogenannte Moniceiver anschaffen.

Aktuelle Multimediasysteme in Fahrzeugen bieten die Möglichkeit, das Mobiltelefon über den USB-Anschluss zu verbinden. Der USB-Anschluss fungiert dabei als eine Art Aux-Eingang. Er überträgt das Audiosignal und spielt über das Mediensystem des Fahrzeugs weitere Funktionen ab. Gleichzeitig wird der Akku des Mobiltelefons aufgeladen.

Herkömmliche Aux-Kabel

Die klassische und am meisten verbreitete Variante, ist die Verbindung des Smartphones über einen Aux-Eingang. Dieser befindet sich an jedem Smartphone, außer den neueren iPhone Modellen, und an vielen herkömmlichen Autoradios. Über ein Kabel mit 3,5 Millimeter Klinkenstecker werden die beiden Audioschnittstellen des Radios und Mobiltelefons miteinander verbunden.

Über die Aux-Verbindung wird das Audiosignal des Handys an das Autoradio gesendet. Nachteilig erweist sich hierbei, dass viele Hersteller zwar günstige Aux-Kabel anbieten, diese jedoch oftmals eine kurze Lebensdauer, aufgrund niedriger Qualität, haben. Zusätzlich bietet die Verbindung des Smartphones mit dem Autoradio via Aux-Kabel ebenfalls nur eine reine Audioübertragung und lästigen Kabelsalat.

Praktische Notlösung – der FM-Transmitter

Sollte man in der Situation sein, dass man weder über einen Aux-Anschluss noch über eine Bluetooth Funktion verfügt und ein Umbau des Radios keinesfalls infrage kommt, dann bietet sich ein FM-Transmitter an. Diese Geräte sind kleine Radiostationen, die über den 12V Anschluss des herkömmlichen Zigarettenanzünders des Autos betrieben werden. Die Daten schickt er auf eine beliebige UKW Frequenz des Radios. Am Gerät selber stellt man die gewünschte Frequenz ein, am besten eine nicht belegte, auf welche der Transmitter das Signal senden soll. Das mobile Endgerät wird daraufhin mit dem Transmitter verbunden und man verfügt über eine Verbindung mit dem Autoradio.

FM-Transmitter sind in vielen Variationen erhältlich. Einfache Geräte mit schlichten Auxeingängen und höherpreisige Modelle mit Bluetooth Funktion. Mittlerweile existieren Geräte mit Farbdisplays, Micro SD Funktion, Freisprecheinrichtungen und Akkubetriebene Transmitter. Die integrierten Akkus haben zum Vorteil, dass der Zigarettenanzünder anderweitig genutzt werden kann. Genauere Informationen zur Funktionsweise und Möglichkeiten, sowie Tipps zum Kauf werden in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

FM-Transmitter sind die praktischste Notlösung und in vielen Fällen die bessere Alternative. Einige Mankos lassen sich bei den Geräten jedoch feststellen. Die geringe Reichweite der Geräte kann oftmals zum Problem werden, was sich negativ auf das Klangerlebnis auswirkt. Nicht selten erlebt man während der Autofahrt nerviges Rauschen, Störgeräusche und der Sound ist zu leise.

Der Markt bietet zwar mittlerweile stärkere Modelle für den Endverbraucher an, die diesen Problemen entgegenwirken sollen, allerdings muss der Käufer bei der Anschaffung auch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Zusätzlich existieren viele Billiganbieter die Massenproduktionsware anbieten. Diese scheinen auf den ersten Blick zwar günstig, doch die Freude währt nicht lange da die Lebensdauer, bedingt durch die zweitklassige Verarbeitung, stark begrenzt ist.

Smartphone und Autoradio – eine perfekte Kombination

Abschließend lässt sich sagen, dass das Smartphone in Kombination mit dem eigenen Autoradio eine praktische Mischung ergibt. Die Fülle an Möglichkeiten und Variationen, die es dank dem heutigen Stand unserer Technik gibt, erfüllt alle Wünsche und erleichtert die Anwendung deutlich. Selbst technisch unbegabte Menschen haben schnell ihr Smartphone mit dem Multimediasystem ihres Fahrzeuges verbunden. Die Preisspanne ist so weit auseinander, dass für jeden Anspruch die entsprechende Lösung existiert. Mit genügend Recherche finden jeder das passende Preis-Leistungs-Verhältnis und die für sich perfekt abgestimmte Option.

Smartphone mit dem Autoradio verbinden – So einfach geht’s
4 (80%) 15 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...