Blu-Ray – Die Alternative zur DVD?

QUVIDO Blu-rays

 

Wer Filme gerne in HD-Qualität schauen möchte, greift heute auf die Blu-ray Disk zurück. Als Nachfolger der DVD, überzeugt die Blu-ray Disk mit mehr Speicherplatz und einer höheren Datenrate. Die Blu-ray Disk hat 25 GB oder 50 GB (Dual Layer) und liegt der DVD damit um weiten voraus.

Mit immer höheren Qualitätsansprüchen, was die Filme auf dem Fernseher betrifft, steigt auch die Datengröße eines Filmes. Eine Blu-ray deckt dieses Datenwachstum ab und so gab es im letzten Jahr bereits 17 Millionen verkaufte Blu-rays. Mit 101 Millionen Verkäufen liegt die DVD bisher allerdings noch vor den Blu-rays. In naher Zukunft wird sich allerdings auch dieses Bild ändern. Dann wird die DVD völlig abgelöst von den Blue-rays. Mit der PS3 gab es vor einigen Jahren den ersten Blu-ray-Player in vielen tausend Wohnzimmern. Weitere Blu-ray Player folgten daraufhin und begeisterten viele Kunden. So wurden 2009 ca. 450.000 Blu-ray Player verkauft.

Bei einer Datenrate von 52 Mbit/Sekunde lassen sich die Blu-rays auch wunderbar als Backup-Speicher nutzen. Günstige Blu-ray Player gibt es bei Amazon bereits ab 90€ zu kaufen.

Blu-Ray – Die Alternative zur DVD?
3.94 (78.89%) 18 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Blu-rayler sagt:

    Der Windows Media Player hat noch NIE Blu-rays einfach so abgespielt. Warum verstehe ich bis heute nicht. Und ich denke schon, dass der Mediaplayer in Windows 8 DVDs abspielen kann ;)

  1. 23. März 2013

    […] bemerken, dass das neuste Betriebssystem von Microsoft und der integrierte Mediaplayer keine DVDs oder Blu-rays mehr abspielen, so wie dies bei den Windows-Vorgängern grundsätzlich der Fall […]

  2. 23. April 2013

    […] Welche Anschlüsse benötigen Sie? (Blu-Ray-Player, Anschlüsse für Lautsprecher, […]

Schreibe einen Kommentar