Die Möglichkeiten der heutigen Taxi-Apps am Beispiel von taxi.eu

TaxiApp

Taxi-App

Obwohl es sie kaum mehr als 6 Jahre gibt, sind Taxi-Apps heute nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Das ist nicht weiter verwunderlich, schließlich bieten die Smartphone-Applikationen eine ganze Reihe von Vorteilen – sowohl auf Seiten der Taxi-Unternehmen als auch auf Seiten der Nutzer.

Taxi-Firmen können mittels einer entsprechenden App etwa ihre Kapazitäten bestmöglich verteilen und die Zahl der Leerfahrten deutlich verringern.

Die Vorteile und Möglichkeiten für die Nutzer einer solchen Taxi-App sollen am Beispiel von taxi.eu – Europas größtem Taxiportal veranschaulicht werden:

 

  • Reichweite: Das wichtigste Kriterium einer guten Taxi-App ist deren Reichweite, denn nur wenn die App auch eine ausreichende Anzahl an Taxi-Fahrern erreicht, kann diese auch wirkungsvoll Taxis vermitteln. Im Falle von taxi.eu stehen europaweit mehr als 42.000 Taxis zur Verfügung. Gerade in Großstädten beträgt die Wartezeit auf ein Taxi daher kaum mehr als ein paar Minuten – egal zu welcher Tageszeit.
  •  Nutzerfreundlichkeit: Das nächste wichtige Stichwort ist die Nutzerfreundlichkeit. Dank einer übersichtlich gestalteten Benutzeroberfläche und einer intuitiven Bedienung, ist es auch Neulingen mittels der App von taxi.eu möglich innerhalb weniger Minuten ein Taxi zu bestellen. Das nächstgelegene Taxi ist gerade einmal 2 Klicks entfernt.
  • Wartezeit/Preis: bei taxi.eu ist es desweiteren möglich die Wartezeit auf das bestellte Taxi sowie den Preis zum gewünschten Fahrtziel einzusehen, sodass hier bestmöglich kalkuliert werden kann.

Die Möglichkeiten und Vorteile, die die Nutzung einer Taxi-App gegenüber der herkömmlichen Taxi-Bestellung haben, liegen folglich auf der Hand. Nicht umsonst haben sich Taxi-Apps in den letzten Jahren so rasant verbreitet. Bereits heute nutzen mehrere Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig einen solchen App-Service.

Die Möglichkeiten der heutigen Taxi-Apps am Beispiel von taxi.eu
5 (100%) 3 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 5. März 2013

    […] App-Store Google Play finden sich mittlerweile unzählige kostenlose Apps, die für den Einsatz in der freien Natur konzipiert wurden und dem Smartphonenutzer den […]

Schreibe einen Kommentar