Gastartikel – Einfach und nachvollziehbar die eigene Android App programmieren

basteldroid.de

basteldroid.de

Der Traum meiner eigenen App lebt schon lange, nur die Mittel und Wege waren nie wirklich vorgegeben. Meine eigene „Hallo Welt“ App, zu der es unzählige Anleitungen gibt, habe ich mit etwas Unterstützung auch schon programmiert. Nur was geschieht danach? Wie gehe ich von hier aus weiter? Bringt es mir etwas zu wissen, dass das Programm läuft, aber nicht mehr kann als Hallo sagen?

Bei Basteldroid versuche ich die Android App Programmierung so einfach wie möglich jedem, der Zeit und Lust hat, beizubringen. Wir fangen da an, wo die Programmierung startet, als erstes werden die benötigten Programme eingerichtet und die Grundlagen von Java erklärt. Genau das, was jeder Wissen muss, bevor er mit der Programmierung anfängt.

Während wir die Grundlagen von Java erlernen, haben wir schon einige Programme programmiert. Einen Zufallsgenerator, einen Würfeln, einfache Berechnungen und Grafiken sind danach alles kein Problem für uns. Es wird ausführlich erklärt was Klassen, Methoden, Variablen und und und sind. Jeder wird von Anfang an mitgenommen und bei Fragen stehe ich immer zur Verfügung.

In der zweiten und dritten Lektion werden wir gemeinsam unser erstes kleines Spielchen programmieren. Eine bewegte und animierte Spielfigur ist genauso einfach zu programmieren, wie ein bewegter Hintergrund. Nach und nach werden Animationen, Gegner und neue Level in unser Spiel eingebunden.

Was hat das alles nur mit Android zu tun? Sehr viel, denn ohne diese Grundlagen kann man nicht Programmieren. In der vierten Lektion werden wir unser Spiel dann auf Android portieren, auch hier werden alle benötigten Programme und Softwarepakete beschrieben und erläutert, auch wie man seine Java Programme auf Android portiert.

Im weiterem ist geplant einen Anleitung für fortgeschrittene Programmierer zu erstellen. Open Gl und vieles mehr bringen unsere Apps auf ein ganz neues Level. Aber dazu mehr, wenn wir alle soweit sind.

Kurz über mich:
Ich heiße Andreas Gottbehüt und komme aus der Rhön. Bin 27 Jahre und Hauptberuflich Bauingenieur. Bloggen tue ich seit einem Jahr auf Brutzelstube.de, über diverse Android Themen. Vor einiger Zeit habe ich angefangen meine eigene Android App zu programmieren, dazu kam der Spaß am bloggen und somit mein erster eigener Blog.

Gastartikel – Einfach und nachvollziehbar die eigene Android App programmieren
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Trauthelm sagt:

    Der Einstieg beim Android-App programmieren war echt schwierig, doch wenn man den dreh einmal raus hat, macht es einfach nur Spaß!!! :)

  1. 17. Februar 2013

    […] Die Möglichkeiten und Vorteile, die die Nutzung einer Taxi-App gegenüber der herkömmlichen Taxi-Bestellung haben, liegen folglich auf der Hand. Nicht umsonst haben sich Taxi-Apps in den letzten Jahren so rasant verbreitet. Bereits heute nutzen mehrere Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig einen solchen App-Service. […]

Schreibe einen Kommentar