Vorsicht vor WhatsApp-Abzocke!

Android-Nutzer aufgepasst!

Android-Nutzer aufgepasst!

Derzeit macht wieder eine freche Abzocke die Runde, welche auf die ahnungslosen Nutzer von WhatsApp abzielt. Die Abzocke wurde von einem Unternehmen ins Leben gerufen, welches sich in der Vergangenheit bereits einen schlechten Namen durch unlautere Geschäftsmethoden gemacht hat. Die Nutzer von WhatsApp sollten auf jeden Fall auf der Hut sein, um nicht in die nachfolgend beschriebene Abofalle zu tappen!

WhatsApp ist veraltet – nicht wirklich!

Die Abzocke über WhatsApp gestaltet sich in Form eines Popups, welches den Nutzer der Kommunikations-App darüber informiert, dass die installierte WhatsApp-Version angeblich bald abgelaufen sei und ein Update nötig ist.

Keinesfalls sollte der Nutzer der App auf das Popup tippen und die auf der dahinter liegenden Seite zur Verfügung gestellte WhatsApp-Version installieren. Denn sobald die Installation durchgeführt wird, tappt der App-Nutzer in eine Abofalle.

Durch die manipulierte App werden dem WhatsApp-Nutzer von nun an 4,99 € pro Woche über die Handyrechnung abgezogen! Einmal in diese Abofalle getappt, kommt der App-Nutzer ohne Anwalt und eventuell gerichtliche Streitigkeiten nicht um die Zahlungsverpflichtung herum.

Das Ergebnis bei Nichtbezahlung kann ein gerichtliches Mahnverfahren nach sich ziehen, da die Handyprovider die Abokosten rigoros einfordern. Mit etwas Glück kann sich der Kunde mit dem Mobilfunkbetreiber einigen, aber dies ist in den meisten Fällen nicht an der Tagesordnung.

App-Updates immer nur über den App-Shop

Wie auch dieser Fall wieder einmal zeigt, ist es ungemein wichtig, App-Updates grundsätzlich nur über den App-Shop und nicht über angebliche Herstellerseiten durchzuführen. Sobald die neue Version einer App zur Verfügung steht und ein Update nötig ist, wird der Nutzer über eine Meldung seines mobilen Betriebssystems informiert, woraufhin er den App-Shop aufsuchen und dort direkt das sichere Update durchführen kann.

Fremdquellen sollten also stets gemieden werden, denn hinter Updates auf fragwürdigen Seiten verbergen sich nicht selten Strategien, um dem App-Nutzer das Geld aus der Tasche zu ziehen und um schändliche Software, wie Viren und Trojaner, in den Umlauf zu bringen.

 

Vorsicht vor WhatsApp-Abzocke!
3.81 (76.19%) 21 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar