Welcher eBook-Reader ist der Beste?

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

eBook-Reader sind vor allem für Leseratten, die sehr viel unterwegs sind, heute unverzichtbar geworden.

Alle aktuellen Modelle bieten die Möglichkeit, die komplette eBook-Bibliothek zu speichern und somit immer mitzuführen.

Zudem sind die Reader generell mit einem Onlineshop verbunden, über welchen direkt neue Bücher in digitaler Form gekauft und auf das Lesegerät geladen werden können.

Die Frage, die sich nun stellt: Welcher eBook-Reader ist der beste?

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Tatsächlich weist jedes einzelne Gerät seine klaren Vorteile auf. Der wohl am weitesten verbreitete Reader stellt das Kindle von Amazon* dar. Warum? Ganz einfach! Das Angebot für eBooks über den Amazon-Store ist bisher unübertroffen.

Neben den aktuellen Bestsellern finden sich für das Kindle ungemein viele Bücher, die von weniger bekannten Autoren ausschließlich über diesen Onlineshop angeboten werden. Der klare und nicht unerhebliche Nachteil vom Kindle und den Books für diesen Reader: Das umstrittene Kopierschutzsystem von Amazon.

Tatsächlich können die eBooks, welche über Amazon gekauft werden auch nur auf dem mit dem jeweiligen Kundenkonto verknüpften Kindle geöffnet werden!

Auch mit anderen Dateiformaten tut sich der Kindle teilweise etwas schwer, wodurch es zu fehlerhaften Darstellungen der eBooks von fremden Bezugsquellen kommt.

Der Tolino – relativ freie Auswahl des Onlineshops

Der Tolino* stellt ein weiterer beliebter eBook-Reader dar, welcher eine Anbindung an viele unterschiedliche Onlineshops ermöglicht. Zwar wird der Tolino grundsätzlich mit der Software des jeweiligen Onlineshops versehen, über welchen er gekauft wurde, dennoch erlaubt das Gerät eine zeitgleiche Synchronisation der Bücher, die über andere Shops erstanden wurden.

Doch auch der Tolino hat seine kleinen Macken. So werden auch auf diesem Reader nicht alle Datenformate zufriedenstellend dargestellt, jedoch lassen sich Bücher, die nicht im Tolino-Hauptformat ePub vorliegen, mithilfe der Freeware Calibre sehr gut konvertieren.

Dies funktionieret übrigens auch beim Kindle, doch leider nur mit gewissen Einschränkungen. Es kann vorkommen, dass Amazon jene Bücher, die nicht über den eigenen Shop gekauft wurde, nach der Synchronisation mit der Cloud einfach sperrt. Daher geht der Tolino in diesem Test als klarer Sieger nach Hause!

Welcher eBook-Reader ist der Beste?
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.