Profitieren von der Insolvenz anderer

Wer gerne seine eigene Firma führen möchte, aber nicht ausreichend Eigenkapital zur Verfügung hat, um eine neue Firma zu gründen oder aber vielleicht das bereits existierende Konzept einer vorhandenen Firma übernehmen möchte, für den ist das Risiko einer Insolvenzübernahme genau das richtige.

Financial Aid Concept

Was genau ist eine Insolvenzübernahme?

Wenn eine Firma insolvent geht, dann kann sie entweder mit dem Insolvenzverwalter gemeinsam aufgelöst werden oder aber sie kann aufgekauft werden. So passiert es z. B. oft bei Fluglinien. Wenn eine Fluglinie insolvent geht, dann gibt es noch unzählige Passagiere, die auf bezahlten Flügen sitzen und diese auch nutzen wollen. Wenn nun eine andere größere Fluglinie ihren Bereich ausbauen möchte, so kann sie die Fluglinie aufkaufen und hat schon bereits von Anfang an zahlende Kunden.

Mit betriebswirtschaftlichem Geschick zum Glück

Doch wie kann man nun eigentlich insolvente Firmen finden? Denn bestimmt nicht jede insolvente Firma macht so viel Aufsehens wie eine insolvente Fluglinie.

Wenn die Firma, die es zu kaufen gilt, erst einmal gefunden ist, beginnt der schwierige Teil der Übernahme: ein ausgeklügeltes Geschäftskonzept muss erdacht werden, um direkt das Firma aus den roten Zahlen zu wirtschaften.

Mit der Fusion die Firma wieder auf den grünen Zweig bringen

Eine Insolvenz ist natürlich für den momentanen Inhaber keine schöne Erfahrung, kann aber für den potentiellen Käufer ein Sprungbrett in die Expansion sein. Besonders im mittelständischen Bereich ist es oftmals schwierig das eigene Unternehmen zu expandieren. Sollte nun aber ein Mitbewerber in Schwierigkeiten geraten, schlägt die Gunst der Stunde. Je früher die Firma aus der Insolvenz gekauft wird, desto größer sind die Chancen auf eine Rehabilitation.

Do’s and Don’ts bei der Übernahme

Natürlich bedeutet eine frühe Übernahme oftmals auch, dass wenig Schaden an der Firma entstehen konnte. Dennoch ist hier Obacht geboten. Wer nicht aufpasst, kann hier leicht offene Steuern oder andere Altlasten unwissentlich übernehmen und damit den Erfolg der gerade übernommenen Firma riskieren.

In einem sogenannten Asset Deal kann eine insolvente Firma aufgekauft werden, ohne dass Altlasten oder andere Verpflichtungen mit aufgekauft werden. Wer jedoch auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich mit dem Insolvenzverwalter und einem neutralen Fachmann beraten.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass aus dem Kauf einer insolventen Firma viele Vorteile entstehen, es aber auch einige Klippen zu umschiffen gilt. Doch wer eine neue Herausforderung für sich und sein betriebswirtschaftliches Denken sucht oder aber das eigene Unternehmen in weitere Bereiche expandieren möchte, ohne ein zu hohes Risiko einzugehen, für den kann die Übernahme einer insolventen Firma genau das richtige sein.

Profitieren von der Insolvenz anderer
4 (80%) 7 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...