Spiele, die online mehr Spaß bringen können: 2 Beispiele

Kaum einer wird der These zustimmen, dass Fußballspielen mit FIFA auf der PlayStation mehr Spaß macht, als in echt auf dem Rasen. Die meisten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die Freude am Ballsport haben, spielen neben dem Computerspiel meist auch das richtige und echte Fußball, selbst wenn es dabei nur um Spaß und nicht ums Training geht. Die Computerspielewelt ist zum Glück in vielen Bereichen nur unterstützend und bringt eben zu jeder Tageszeit und in jeder Gemüts- und Gesundheitslage die Möglichkeit, zum Beispiel eben Fußball zu spielen. Auch braucht man dafür keinen Kollegen, der gerade Zeit hat. Doch es gibt ganze Genres und Spielearten, bei denen das Online Spiel oder das Computerspiel fast überlegen ist, gegenüber der echten Variante.´

Wir stellen euch zwei solche Spiele vor und wollen auch auf die Hintergründe eingehen, warum diese trotz ihres vielleicht scheinbar einsamen Charakters so viel Beliebtheit erfahren.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

Das sind eben meistens nicht die Spiele, bei denen es um Grafik geht oder darum, das Spiel Erlebnis möglichst realitätsnah wiederzugeben oder das echte Erlebnis gut nachzuahmen. Ganz im Gegenteil! Es sind Spielekategorien, die sich auf Grund der Möglichkeiten durch Computer und Internet geradezu für sich selber weiterentwickelt haben.

Beispiel 1: Online Poker

Ja, das beliebte Online Pokern. Es hat einen enormen Aufschwung hinter sich und wird nun nicht nur überall beworben, sondern ist auch anerkannt und keine wirkliche Nische mehr. Ob nun James Bond auf der Kinoleinwand seine Karten bedeckt hält, Krimiautor Richard Castle sich in der gleichnamigen Fernsehserie mit Bestsellerkollegen zum Zocken trifft oder Hollywoodstars, Spitzensportler und russische Mafia sich in dem auf einer wahren Geschichte basierenden Hollywoodfilm für „Molly’s Game – Alles auf eine Karte“ zum Pokern im Hotelzimmer versammeln – allein das Wort Poker sorgt für Spannung. Obwohl gewinnen im Vordergrund steht, hat das legendäre Kartenspiel noch andere Aspekte, die zu seiner ständig wachsenden Fanzahl beitragen.

So einfach die Regeln auch zu erlernen sind, um die Nuancen zu meistern, braucht es Jahre. Denn obwohl Poker als Glücksspiel eingestuft ist, sind auf Dauer andere Faktoren ausschlaggebend. Um am Pokertisch erfolgreich zu sein, gehören Geduld, mathematische Fähigkeiten und Psychologie dazu. Strategie macht um die 80 Prozent des Erfolges aus. Dadurch bliebt das Spiel nicht nur langfristig spannend, es lassen sich auch Lektionen fürs Leben lernen.  Wer als Gewinner vom Tisch gehen will, muss in erster Linie nicht die Karten der Gegner, sondern die Gegner selbst schlagen. Profis studieren deshalb jede Geste, Fußbewegung und jede Entscheidung.

Beim Poker spielen online fällt zwar die Körpersprache der Mitspieler als psychologisches Hilfsmittel weg, aber dafür ist auch das Bewahren des eigenen Pokergesichts nicht mehr nötig. Gerade für Anfänger ist es zudem leichter, nur darauf zu achten, wer zögerlich setzt und sich schnell zum Aussteigen bewegen lässt, wer in Sekundenschnelle seine Entscheidungen trifft und wie erfolgreiche diese sind, oder wer prinzipiell alles auf eine Karte setzt. Beim Pokern zeigen sich die gleichen Charaktereigenschaften, die auch im Alltag dominieren. Wer gelernt hat, Bluffer, Bauchentscheider und übervorsichtige Leute zu identifizieren, hat bessere Chancen, diese auch im Berufsleben zu erkennen und sich entsprechend darauf einzustellen. Eine Partnerschaft mit jemandem, der sich gern überreizt, ist nicht unbedingt eine gute Idee. Räumt ein übervorsichtiger Mitarbeiter einem Projekt nur mittelmäßige Chancen ein, ist das eher ein gutes Zeichen.

Wer es außerdem schafft, sein eigenes Spielverhalten zu analysieren, indem jeder Zug und jedes Ergebnis über einen längeren Zeitraum notiert werden (auch hierfür ist ein virtuelles Casino übrigens besser geeignet als ein realer Pokertisch), kann daran arbeiten, sein Verhalten gegebenenfalls zu ändern. Inwieweit Ex-Präsident Barack Obama bei seinen regelmäßigen Zockerrunden seit seiner Studentenzeit gelernt hat, stets kühlen Kopf zu bewahren, ist zwar nicht bekannt. Doch dass der amerikanische Demokrat auch im hitzigsten Wahlkampf fair gespielt und seine Karten so erfolgreich wie möglich gegen seine Kontrahenten ausgespielt hat, steht für die meisten politischen Beobachter außer Frage.

Beispiel 2: Fortnite

Das Spiel hat einen extremen Hype hinter sich, den man kaum noch fassen kann. Und er dauert immer noch an. Besonders bei jüngeren Spielern beliebt, ist er damit ein gutes zweites Beispiel für eine Kategorie an Games, die auf Grund ihrer online- und PC-Natur so beliebt sind. Denn sie versuchen nicht etwa, die echte Welt und die Umwelt so realistisch wie es geht darzustellen, sondern sie versuchen eine Parallelwelt zu schaffen, die ähnliche Züge hat, wie unsere Welt. Doch eben on-top einige Sci-Fi Elemente wie Superkräfte, die es dem Spieler ermöglicht, die Welt dort zu dominieren. Man kann sich extrem schnell fortbewegen und hüpft in der Welt herum, als würde man sie eben komplett dominieren.

Hinzu kommen aber die Parallele zu unserer Welt. Durch kaufbare Waffen oder ähnliches, kann man sich einen sozialen Rang und Ansehen ergattern. Durch die Natur des Multiplayer Modus wird das nochmals deutlich. Ebenso spielt die Art und Weise, wie man MITEINANDER gegen andere kämpft, eine entscheidende Rolle. Auch das ist in uns als Menschen tief verankert.

Analysen über Fortnite meinen Zudem die bunte Grafik und die schrillen Farben als Argument heranziehen zu können, warum die Spieler hier hängen bleiben. Ebenso die stätige Veränderung. Dies ist wieder wie im echten Leben. Jede Fortnite Saison bringt ähnlich wie neue Lebensjahre oder Jahreszeiten ganz neue Herausforderungen und Freuden mit sich. Man versucht also nicht immer dasselbe Level zu lösen oder die gleichen Muster zu erkennen, sondern lebt im Grunde in einer sich ständig veränderbaren Welt, wie im echten Leben.

Nur mit dem Unterschied: Dass man sie besser beherrschen kann, dass sie toller aussieht und, dass man einfacher Erfolge und Herrschaft feiern kann. Deshalb sind solche Spiele so beliebt.

Spiele, die online mehr Spaß bringen können: 2 Beispiele
3.83 (76.52%) 23 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...