Vergleichsportale: Wie unabhängig sind sie wirklich?

Das Internet ist voll mit lukrativen Angeboten, welche laufend neue Käufer und Konsumenten locken. Doch um tatsächlich den besten Preis oder besten Deal zu ergattern, ziehen zahlreiche User Vergleichsportale zurate. Mit nur wenigen Mausklicks zeigen sie ausführliche Listen zum gewünschten Suchbegriff. Hierbei wahren die Portale den Schein, vollkommen unabhängig vom Einfluss der Anbieter zu sein. Die Realität in Bezug auf Unabhängigkeit sieht allerdings vollkommen anders aus.

Nicht mehr ohne

Der weltweite Zugriff auf Vergleichsportale geschieht heutzutage im Sekundentakt. Bereits die Suche nach einem Preisvergleichsportal listet zahlreiche Treffer auf. Die Tendenz bezüglich neuer Vergleichsseiten und -portale wächst hierbei stetig. Inzwischen existieren nicht nur passende Portale zum Vergleich von Mobiltarifen, Strom, Heizung und Gas. Auch Urlaubsorte, Hotels, Flüge, Fahrzeuge und vieles mehr werden in eigenen Listen zum Vergleich angeführt. Die speziellen Portale sollen dem User helfen, schnell, unkompliziert und übersichtlich zu seinem gewünschten Ergebnis zu kommen. Eine Internetwelt ohne Vergleichsportale ist nicht mehr vorstellbar. Doch viele Nutzer stellen sich eine wesentliche Frage: Wie unabhängig ist das verwendete Vergleichsportal? Tatsache ist dabei, dass viele Portale den Schein wahren, unabhängig von den Anbietern der Produkte zu sein. Doch bei genauerem Betrachten fällt einem auf, dass der Begriff „Unabhängig“ vielseitig ausfallen kann.

Warum überhaupt im Internet vergleichen?

Die Frage ist, was uns das Ganze überhaupt bringt, wenn es schon so semi-unabhängig ist und im Grunde der Verbraucher wieder die Zeche bezahlt. Wir möchten das zwischendurch einmal kurz erläutern. Nun, es ist der gleiche Grund wie in den anderen Branchen. Effizienz und Einfachheit für den Nutzer, und mehr Geld für die Betreiber auf Grund geringerer Kosten. Plattformen sind eben überall: Es gibt Plattformen für Unterhaltung wie das convertus aurum online. Es gibt Plattformen für Handy-Abo online Vergleiche und es gibt Portale für Immobilien. Im Grunde die selbe Laier dort: Einfachheit und Effizienz.

Unabhängig nur bis zu einem gewissen Grad

Obwohl der Nutzer eine Liste präsentiert erhält, welche möglicherweise mit den Worten „neutral“ oder „unabhängig“ beworben wird, gilt dies nur in seltenen Fällen. Zahlreiche Vergleichsportale leben nicht nur von Werbeeinblendungen und -bannern. Viele können nur durch Tarife bestehen, welche sie nach einem Vertragsabschluss mit Anbietern von den angeführten Produkten erhalten. Gewinnt der Anbieter einen neuen Kunden, bekommt das Vergleichsportal für die Kundenwerbung eine Provision in festgelegter Höhe. Mit zunehmender Kundschaft freut sich folglich nicht nur der Anbieter, sondern auch das Vergleichsportal. Dennoch trifft dieses Handeln nicht auf alle Produzenten und Anbieter zu. Bis zu einem gewissen Grad versuchen die Vergleichsportale, ihre Unabhängigkeit zu bewahren und eine breite Auswahl zu bieten. Somit finden die Besucher der Portale gleichfalls Tarife und Preise von Anbietern, welche mit den Portalen keinen Vertrag eingegangen sind und somit die Seiten nichts an ihnen verdienen.

Bei Informationen aufpassen

Die mangelnde Unabhängigkeit beginnt schon beim Datenschutz und der Abhängigkeit von den Nutzerdaten. Damit Vergleichsportale passende und möglicherweise bezahlte Inhalte anzeigen können, analysieren sie den Besucher. Häufig passiert dies vollkommen unbewusst, allerdings nicht im Hintergrund. Viele Besucher werden gebeten, ihre Daten wie etwa die Postleitzahl anzugeben, wenn sie ein entsprechendes Portal besuchen. Die Informationen, welche der Besucher eigenständig eingibt, schränkt das Suchergebnis deutlich ein. Damit jedoch alle Ergebnisse korrekt angezeigt werden, kann der User die verfügbaren Such- oder Filtereinstellungen korrigieren oder setzen. Die Filter sorgen dafür, dass die Portale nicht nur passende bezahlte, sondern generell korrekte Ergebnisse auflisten. Ebenfalls helfen die Such- und Filtereinstellungen, die erhaltenen Ergebnisse erneut zu sortieren. Soll beispielsweise der günstige Preis angezeigt werden, muss häufig der entsprechende Filter gesetzt werden. Nicht immer ist das oberste Ergebnis in  der Liste das billigste oder beste, da ein bezahlter Beitrag wesentlich das Ranking beeinflusst. Zeigen sich deshalb mehrere vergleichbare Ergebnisse, sollten diese getrennt voneinander noch einmal über eine Suchmaschine genauestens erkundet werden. Nur durch diese Handhabung kann sichergestellt werden, dass das Ranking nicht beeinflusst wurde und das Vergleichsportal tatsächlich vollkommen unabhängig agiert.

Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...