Internet: Technik die weltweit verbindet!

Zukunft der Technik die weltweit verbindet

Technik, die weltweit verbindet / Quelle: sxc.hu

Den Prozess der Globalisierung läuft schon seit langer Zeit unaufhaltsam voran. Ihr Motor: Die Technik. Erst der technische Fortschritt erlaubte, dass Kommunikation, Handel oder auch Kultur und Politik soweit miteinander verflochten werden konnten, dass man sich manchmal kaum von dem Gefühl lösen kann, dass die Welt nicht größer ist als ein Dorf. Noch immer hinderlich sind lediglich sprachliche Unterschiede: Durch den Einsatz von Übersetzungen kann hier weltweit jedoch Einhalt geboten werden.

Die technische Entwicklung hat in den letzen paar Jahrzehnten erheblich an Tempo zugenommen: Insbesondere das Internet hat erhebliche Möglichkeiten mit sich gebracht, man bedenke die Geschwindigkeit mit der sich Informationen nunmehr verbreiten können und die Kommunikationsmöglichkeiten. Mit den gestiegenen Kommunikationsmöglichkeiten sind auch die sprachlichen Herausforderungen erneut gewachsen. Aber mittlerweile hat sich mit dem Internet auch eine kompetente Online-Übersetzungslandschaft entwickelt, die qualitativ hochwertige Übersetzungen für z.B. Software- und Website-Übersetzungen bzw. Lokalisierungen teilweise schon innerhalb von wenigen Stunden anbietet.

In der frühen Anfangsphase des Personal Computers (PC) wurden interessanterweise Hardware und Software nicht unterschieden. Mit der Abgrenzung der Software als flexible Programme sind die Möglichkeiten jedoch enorm gestiegen: Dies war durchaus auch eine Voraussetzung für die digitale Erfolgsgeschichte. Eine Software sticht hier besonders hervor, das Betriebssystem Windows von Microsoft, sie genießt bis heute fast eine Monopolstellung auf dem Markt. Doch welche technischen Innovationen sind es, die die letzen paar Jahre bestimmen, und welche Bedeutung haben diese für das weitere Fortschreiten der Globalisierung?

In Bezug auf technische Trends sind zum einen Smartphones wie Android, WindowsPhone, iPhone und Blackberry ganz vorne mit dabei. Smartphones sind nicht nur eine „trendigere“ Variante von Mobiltelefonen, die bereits ihrerseits die Kommunikationsmöglichkeiten revolutioniert haben, sie haben auch das Internet mobil gemacht: Jetzt ist es nunmehr möglich die Vorzüge grenzenloser weltweiter Kommunikation immer und überall zu nutzen.

Auch eines der neueren Errungenschaften, die die Welt wieder ein Stück weit, schneller und einfacher gemacht hat, sind sogenannte Cloud-Dienste, zum Beispiel Microsofts SkyDrive, Apples iCloud oder die ebenfalls sehr bekannte und beliebte Dropbox die unter anderem auch über Smartphones genutzt werden können. Das Cloud-Konzept besteht im Wesentlichen darin, dass IT-Infrastrukturen (zum Beispiel Datenspeicher) über ein Netzwerk zur Verfügung gestellt werden, wodurch die Nutzung dieser Infrastrukturen weitaus flexibler und dynamischer Erfolgen kann, als es davor der Fall war: Zum Beispiel können mehrere Nutzer gleichzeitig auf dieselben Daten zugreifen.

Dieses innovative Konzept ermöglicht Arbeitsprozesse, die an Effizienz nach heutigen Maßstäben kaum noch zu toppen sind. Möglicherweise wird sich diese Innovation sogar als ähnlich bedeutsam wie die Abgrenzung von Hard- und Software herausstellen – womit vermutlich wieder einmal neue Herausforderungen auf uns zukommen werden. Doch mit etwas Glück lassen auch die Lösungen wieder nicht lange auf sich warten.

Internet: Technik die weltweit verbindet!
3.95 (79.05%) 21 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. 29. Juni 2012

    […] Handel, Kultur, Politik und auch Sozialleben nachhaltig verändert und miteinander verflochten. Das Internet verbindet uns auf eine Weise, dass uns die Erde manchmal nicht sehr viel größer als ein Dorf […]

  2. 1. August 2012

    […] kostenpflichtig die Informationen anbieten, die man auch umsonst aber mit größerem Aufwand über das Internet erlangen könnte, oder indem sie innerhalb ihrer App, die für den Benutzer kostenlos ist, Werbung […]

  3. 2. November 2012

    […] Gebäude eingerichtet bzw. gebaut, dann ist eine ordentliche Verkabelung Pflicht. Netzwerke und das Internet allgemein sind aus dem Büroalltag nicht mehr weg zu denken. Selbst im privaten Haushalt sind mittlerweile […]

  4. 16. April 2013

    […] die beispielsweise zur Überwachung von Verkaufsräumen verwendet werden können, lassen sich zahlreiche Techniken […]

Schreibe einen Kommentar