Wieviel wiegt das Internet?

gewicht-internet
Quelle: pixabay.com

Eine andere Frage würde lauten, wieviel wiegen Informationen? Gar nichts!

Doch wie die Informationen gespeichert sind hängt vom Medium ab und welche Informationen wir uns angucken. Deswegen wollen wir uns ein paar Fälle vornehmen.

Wie viele bewegte Elektronen machen das Internet aus?
Russel Seitz hat berechnet, dass bei einer angenommenen Anzahl von 75.000.000  Servern auf der Welt und wenn jeder Server mit 350 bis 550 Watt läuft, das ganze Internet mit ungefähr 40 Gigawatt betrieben wird.

1 Pferdestärke sind etwa 735 Watt (0,735 kW) was bedeutet, dass 50 Millionen PS gebraucht werden um das Internet zu bewegen.
Angenommen ein Server läuft mit einem Prozessor bei etwa 3 Volt. Dies macht dann 13 Gigaampere und  1 Ampere sind 6,24151·10^18 Elektronen pro Sekunde. Es ergibt sich 13.000.000.000 * 6,24151*10^18 = 8,32201*10^+28 Elektronen die bei einem Gewicht von 9,10938*10^-31 kG pro Elektron etwa 0,075 kg oder 75 g aus.

50 Millionen PS bewegen also jede Sekunde 75 Gramm an Elektronen.

Wieviel wiegen die gespeicherten Daten?
Google’s CEO Eric Schmidt hat geschätzt, dass das ganze Internet etwa 5 Millionen Terabyte ausmacht. Gespeichert werden diese Elektronen entweder durch Kondensatoren in RAMs oder in Flash-Speichern durch Transistoren.

Beim ersten werden etwa 40.000 Elektronen pro 1 gespeichert (etwa jedes zweite bit ist eine 1), und bei Flash speichern, werden Elektronen schätzungsweise um 1E-15 Joules pro bit angeregt.

Gibt man dies in die entsprechenden Gleichungen an, kommt bei nur RAM-artigen Speichern 9,11E-08 kg und beim zweiten 1,25E-09. Dennoch sind diese Zahlen so klein, dass sie praktisch nicht gewogen werden können bei einzelnen Bauteilen.

Die größte Sensibilität von den besten Wagen beträgt etwa 1E-9 Gramm und könnten damit gerade einmal das gesamt Internet wiegen.

 

Wieviel wiegt das Internet?
4.31 (86.25%) 16 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 5. April 2012

    […] Haushalte mit langsameren Internetanschlüssen von diesem Angebot nicht völlig abzuschneiden, hat die Telekom außerdem Entertain Sat ins Leben […]

  2. 17. April 2012

    […] kleinere Anwendungen, wie der Besuch des Internets, das Mailprogramm oder für Office, braucht es keine leistungsstarken Maschinen. Möchte man sich […]

  3. 16. Mai 2012

    […] “1″ etwa 10000 Elektronen angeregt und gefangen gehalten (siehe unseren Artikel Wie viel wiegt das Internet). Die Datenspeicherung ist also rein elektronisch und bedarf keinerlei beweglicher Bauteile. Aus […]

Schreibe einen Kommentar