Google künftig ohne Kreise?

Quelle: Flickr.com BY © Magnet 4 Marketing dot Net

Quelle: Flickr.com BY © Magnet 4 Marketing dot Net

Wo bei anderen Netzwerken meist schon immer von Freunden die Rede war, hat Google die Kontakt-Suche immer als Kreise bezeichnet. Das Soziale Netzwerk Google Plus wird künftig seine Strategie in diesem Bereich ändern. Schon jetzt ist das Wort Kreise weitestgehend von der Plattform verschwunden. Ein zweckdienlicherer Name wurde bereits gefunden.

Personen finden anstatt Kreise

Wer auf der Suche nach Kontakten ist, der klickt jetzt auf den Reiter „Personen finden“. Vormals war dieser als „Kreise“ bekannt. Diese Bezeichnung hat jedoch viele Neulinge verwirrt. Auf der Suche nach Freunden wurde dort nicht immer als erstes vorbeigeschaut. Ein soziales Netzwerk soll jedoch so bedienungsfreundlich wie möglich sein. Je einfacher die Nutzer die jeweiligen Funktionen finden, desto zufriedener sind diese.

Die Kreise sind jedoch nicht vollkommen aus Google Plus ausgemustert worden. Sind erst einmal genügend Kontakte hinzugefügt, so können diese unter „eigene Kreise“ aufgelistet werden. Es ist nicht ersichtlich, ob Google hier eine Baustelle vergessen hat oder ob sie ihre innovative Bezeichnung noch nicht völlig aufgeben möchten. Die Phrase „Freunde finden“, wie sie auch von anderen Netzwerken bekannt ist, wird auf jeden Fall weniger Einsteiger abschrecken.

Webseiten folgen

Über die noch vorhandenen Kreise können Kontakte sortiert werden. So ist es zum Beispiel möglich für Webseiten, einen eigenen Kreis anzulegen. Über die Filtermöglichkeiten können dann alle Neuigkeiten von Webseiten angezeigt werden.

Neue Filtereigenschaften

Auf der Suche nach Kontakten sind Filter immer eine große Hilfe. Google Plus User können inzwischen Kontakte aus GMail, Outlook, Apple, Thunderbird, dem Yahoo Messenger und vom Microsoft Messenger übernehmen. Dies erleichtert das Erstellen von Freundeslisten. Google gibt den Einsteigern mehr Möglichkeiten an die Hand sehr schnell zu einer größeren Anzahl an Freunden zu gelangen. Diese Optimierung soll die Anzahl an Nutzern auf Dauer erhöhen.

Wie wir sehen, hat auch Google gemerkt, dass eine einfachere Benutzersteuerung von Vorteil ist. Google Plus steigt immer mehr zum sozialen Netzwerk auf. Freunde und Firmen tauschen sich mit Neuigkeiten aus. So gibt es auch immer mehr Agenturen, wie die Online-Solution-Group, die ihre Dienste im Social-Media-Bereich anbieten. Eine gute Präsentation der eigenen Firma spielt eine wichtige Rolle im Internet und mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken.

Google künftig ohne Kreise?
4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Paul Czickus sagt:

    Freunde oder Kreise. Wie man es nennt, ist doch eigentlich egal. Aber wenn man als Google Plus mit Kreisen anfängt. Dann sollte man das ja auch so durchziehen. Oder? Am Schluss wirkt das noch mehr verwirrend, wenn man dauernd alles umstellt. Kreise wäre auf jedenfall ein Gegenpol zu Facebook geblieben. Da ist ja immer schon die Rede von Freunden.

  1. 29. April 2013

    […] ermöglicht wird. Um die Google Drive nutzen zu können, benötigt ein Mitarbeiter lediglich ein kostenloses Googlekonto und eine E-Mail-Adresse bei Google Mail. Der Besitzer der Drive, bzw. deren Administrator, muss den […]

Schreibe einen Kommentar