Laptop Akkulaufzeit unter Windows 8 optimieren

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Die Akkus in den tragbaren Rechnern weisen heute eine beachtliche Laufzeit auf. In den meisten Fällen sind mit einem aktuellen Laptop mindestens 4 Stunden Betrieb ohne Netzkabel kein Problem, was jedoch von der Art der Nutzung des mobilen Computers abhängt.

Ein Laptop verbraucht grundsätzlich mehr Strom, wenn auf dem Computer sehr rechenintensive Programme, wie beispielsweise Spiele oder Videobearbeitungsprogramme, laufen und in diesen Fällen kann die Laufzeit des Akkus erheblich kürzer ausfallen. Unter Windows 8 finden sich verschiedene Energieoptionen, mit deren Hilfe der Computernutzer seine Akkulaufzeit eventuell noch ein wenig verlängern kann.

Ausbalanciert, Energiesparmodus oder Höchstleistung

In die Energieoptionen gelangt der Computernutzer, indem er unter Windows 8 in der Taskleiste auf das Akkusymbol und auf „Weitere Energieoptionen“ klickt. Daraufhin findet er sich in einem Menü wieder, welche die drei grundlegenden Energiesparpläne von Windows anbietet: Ausbalanciert, Energiesparmodus und Höchstleistung.

In den meisten Fällen empfiehlt sich der Energiesparplan „Ausbalanciert“, da dieser eine gute Rechnerleistung und eine zeitgleiche Reduzierung des Stromverbrauchs ermöglicht. „Höchstleistung“ wird nur bei einer sehr rechenintensiven Nutzung des Laptops empfohlen und „Energiesparmodus“ sollte nur gewählt werden, wenn der Rechner voraussichtlich für längere Zeit nicht an das Stromnetz angeschlossen und keine rechenintensive Nutzung benötigt wird.

Die Energieoptionen individuelle anpassen

Jeder dieser drei Energiesparpläne erlaubt zusätzlich eine individuelle Anpassung der Optionen. In diese Energieeinstellungen gelangt der Nutzer, indem er auf „Energiesparplaneinstellungen ändern“ und danach auf „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ klickt. Daraufhin öffnet sich ein Menü, in welchem die individuellen Einstellungen der Hardware vorgenommen werden können.

In erster Linie ist es empfehlenswert, die Bildschirmhelligkeit im Akkubetrieb so weit wie möglich zu reduzieren. Auch die Festplatte sollte nach 10 bis 15 Minuten abschalten und die WLAN-Karte und der Prozessor sollten im Akkubetrieb nicht unbedingt auf Höchstleistung eingestellt werden.

Es empfiehlt sich auch, die Diashow für den Desktop zu deaktivieren und sich für ein automatisches Ausschalten des Bildschirms nach einer gewissen Zeit zu entscheiden.

Laptop Akkulaufzeit unter Windows 8 optimieren
4.25 (85%) 12 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar