Anonymes Surfen ist auch auf Android möglich

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Viele Internetnutzer legen Wert auf Anonymität beim Surfen und für Windows finden sich hierfür auch sehr nutzbringende Tools.

Eines dieser Tools stellt der bewährte TOR-Browser dar, mit dessen Hilfe die eigene IP recht gut verschleiert werden kann.

Auch Android-Nutzer müssen natürlich nicht auf die wichtige Anonymität im Netz verzichten, denn im Playstore finden sich zwei sehr gute TOR-Apps.

Root oder nicht Root – unterschiedliche Nutzungen von TOR

Wie TOR auf Android genutzt werden kann, hängt generell davon ab, ob das Gerät gerootet ist oder nicht. Bei einem gerooteten Android-Gerät reicht es theoretisch aus, den TOR-Client mit der Bezeichnung „Orbot“ zu installieren, denn kann der Nutzer dieser App Superuserrechte zuweisen, so lässt sich die VPN-Funktion von Android in Verbindung mit TOR für alle Internetapps nutzen.

Hierbei besteht die Möglichkeit, nicht nur anonym zu surfen, sondern auch alle weiteren Aps für das Internet mit einer verschleierten IP zu nutzen. Um diese Funktion zu aktivieren, muss der Technikfreund nach dem Starten von Orbot nur auf die Schaltfläche „Apps“ im unteren Bereich der Appoberfläche klicken im darauf aufgehenden Fenster „Activate“ betätigen.

Hierdurch wird die VPN-Funktion von Android automatisch für TOR konfiguriert und aktiviert. Im nächsten Schritt muss nur noch eine Verbindung zum TOR-Netzwerk hergestellt werden. Nun kann der Nutzer optional den eigenen Browser oder auch den TOR-Browser aus dem Appstore für das sichere Surfen auswählen.

Kein Root, keine Anonymität?

Natürlich nicht, denn auf Android-Geräten ohne Root können ebenfalls Orbot und der TOR-Browser genutzt werden. Lediglich die VPN-Funktion bleibt nur jenen Nutzer vorbehalten, welche ihr Gerät gerootet haben.

Bei einem nicht gerooteten Gerät ist es grundsätzlich erforderlich, den Tor-Browser zu installieren, da das anonyme Surfen über den eigenen Browser nur in Verbindung mit der VPN-Funktion möglich ist. Übrigens sind diese beiden TOR-Apps und auch deren Nutzung vollkommen kostenfrei und die Apps belästigen den Nutzer auch nicht mit störender Werbung.

Anonymes Surfen ist auch auf Android möglich
4.08 (81.67%) 24 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Roger sagt:

    Sehr interessant! Wusste bisher nicht, das es auch für Android TOR Browser gibt. Werde ich mir doch gleich mal ansehen. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.