Bequemes Arbeiten mit dem richtigen Drucker

Quelle: epson.de

Quelle: epson.de

In jedem Büro finden wir heute einen Drucker. Immer wieder müssen Unterlagen ausgedruckt werden, um sie abzuheften. Teilweise gibt es ja bereits Ansätze, Dokumente im Büro zu digitalisieren. Doch leider ist das nicht immer möglich.

Da auch ich auf einen funktionierenden Drucker angewiesen bin, möchte ich heute einfach einmal den Epson Expression Home XP-205 vorstellen, der seit Kurzem bei mir im Arbeitszimmer steht.

Den Drucker habe ich vor ein paar Tagen von Jacob Elektronik zugeschickt bekommen, um ihn zu testen. Bisher hatte ich auch einen Epson-Drucker, der allerdings nicht so viele praktische Funktionen hat, wie das neue Gerät.

Der Drucker ist ein sogenanntes 3-in-1 Gerät. Das heißt, neben dem normalen Drucken ist auch ein Scannen und das Kopieren von Dokumenten möglich. Was mich sehr gefreut hat, ist die W-Lan Verbindung. So habe ich die Möglichkeit, den Drucker in mein Netzwerk einzubinden und von allen Geräten aus zu drucken, die sich im Netzwerk befinden. In der Vergangenheit war mein Drucker lediglich per USB an einen Computer angeschlossen. Wollte ich dann etwas vom Notebook drucken, musste ich erst das Kabel umstecken oder meinen Computer einschalten.

Qualität von Epson

Qualität von Epson

Der neue Epson Drucker hat mich zudem durch seine kleine Bauform sehr überrascht. Vorher war ein großer Teil des Schreibtisches mit dem Drucker belegt. Der Epson Expression Home XP-205 ist allerdings schön klein und belegt nicht mehr so viel Platz auf dem Schreibtisch.

Beim Test und Ausdruck von den ersten Dokumenten in Scharz/Weiß und in Farbe hat er mich zudem durch seine schnelle Druckweise überzeugt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Drucker und werde ihn nun gegen meinen altes Gerät austauschen :)

Vielen Dank an dieser Stelle an Jacob Elektronik, die natürlich auch viele weitere Drucker in ihrem Sortiment haben und mir dieses Gerät zur Verfügung gestellt haben.

Bequemes Arbeiten mit dem richtigen Drucker
3.86 (77.14%) 21 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Alex L sagt:

    Hallo,
    einen hilfreichen Bericht hast du hier verfasst. Ich verwende ebenfalls einen Multifunktionsdrucker aber von Brother und bin damit sehr sehr zufrieden. Eine gute Drucklösung darf auf einem Schreibtisch nicht fehlen und man hat ja heutzutage stets mit Dokumenten zu tun, welche entweder in digitaler Form oder als Papier vorliegen. So kann man sie via einen guten Drucker bequem ausdrucken und wegheften.

  2. Steffi sagt:

    Hast Du den Drucker jetzt eigentlich durch das W-Lan weiter weggestellt oder ist er immer noch „so“ nah an dem Rechner, wie man das vom Kabel-Drucker gewohnt ist? Ich tendiere im Moment auch immer mehr dazu, mir einen Wlan-Drucker anzuschaffen, um wenigstens ab und zu im Büro mal aufzustehen ;o)

  3. Klaus sagt:

    Hi Steffi,
    der Drucker steht weiterhin am Schreibtisch. Ich muss aber nicht alle Geräte daran anschließen, was ich sehr praktisch finde. Ich kann vom Notebook einfach aus dem Wohnzimmer drucken :)

    Viele Grüße,
    Klaus

  4. Daniel sagt:

    Wichtig ist das man vorzugsweise Originaltinte benutzt.
    Gerade wenn auf dem Gerät noch Herstellergarantie ist, ist dies empfehlenswert.
    sonst läuft man Gefahr das im Falle eines defektes, der Hersteller die Garantie aufgrund der Nutzung von nicht freigegebenen Verbrauchsmaterialien verweigert.

  1. 8. März 2013

    […] auch viele andere Neuerungen können das Leben nachhaltig bereichern. Wer viel druckt, der kennt das Prozedere, doch das Einlegen von Papier wird zukünftig nicht mehr die einzige […]

Schreibe einen Kommentar