Eine teure Brennsoftware muss nicht sein

CD und DVD Rohlinge

Quelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Kommerzielle Programme für das Brennen von CDs und DVDs können mitunter recht teuer sein und daher suchen viele PC-Nutzer heutzutage nach einer guten, kostenlosen Brennsoftware. Leider erweisen sich nicht alle kostenlosen Brennprogramme auf dem Freeware-Markt als wirklich leistungsstark und einige dieser Programme unterstützen zudem nicht alle wichtigen Brennmodi. Generell kann jedoch die bereits seit Längerem erhältliche Brennsoftware CDBurnXP empfohlen werden, denn mit diesem kleinen, attraktiven Tool lassen sich alle erdenklichen Arten von CDs und DVDs brennen.

CDBurnXP läuft auf allen Windowsversionen

Auch wenn die Bezeichnung dieser Freeware den Anschein erweckt, sie sei spezielle für Windows XP konzipiert, läuft die aktuelle Version dennoch auch stabil auf Vista, Windows 7 und Windows 8. Die Bezeichnung CDBurnXP stammt noch aus der Anfangszeit dieser Freeware, denn das Brennprogramm ist bereits seit der Zeit, als Windows XP noch aktuell war, auf dem Freewaremarkt. Selbstverständlich wurde das Programm stets weiterentwickelt und das Resultat stellt die derzeitige Version dar, die auf allen Windowsplattformen für das Brennen von CDs und DVDs eingesetzt werden kann.

Eine einfache Bedienung und übersichtliche Menüführung

Sobald das Brennprogramm gestartet wurde, findet man ein kleines und übersichtliches Menü mit unterschiedlichen Brennmodi vor sich. In diesem Menü kann sich der PC-Freund beispielsweise für das Brennen einer Datenzusammenstellung, einer Video-DVD oder einer Audio-CD entscheiden. Selbst Imagedateien können mit CDBurnXP sehr einfach auf eine silberne Scheibe gebrannt werden, wofür sich ebenfalls eine entsprechende Option im Startfenster des Brennprogramms findet. Zudem bietet CDBurnXP auch das problemlose Kopieren von CDs und DVDs sowie das Löschen von wiederbeschreibbaren Medien an.

Mit einigen Klicks wird der Brennvorgang gestartet

Nachdem sich der PC-Nutzer für den entsprechenden Brennmodus entschieden und diesen mit einem Klick der Maus markiert hat, gelangt er zum Hauptfenster des Programms, wo die Daten für das Brennen ausgewählt werden können. Im Anschluss muss lediglich noch der Rohling in den Brenner eingelegt, der Brennvorgang gestartet werden und schon erscheint das Infofenster für den aktuellen Brennstatus. Selbstverständlich bietet das Brennprogramm noch individuelle Einstellungen, wie beispielsweise die Auswahl des Brennmodus an, welche im Hauptfenster von CDBurnXP getätigt werden können.

 

Eine teure Brennsoftware muss nicht sein
4.13 (82.5%) 16 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Lars sagt:

    Also ich nutze CDBurnXP schon seit ein paar Jahren und bin absolut zufrieden mit dem Programm. Was mich bei anderen Programmen besonders stört ist meist noch nicht einmal der reine Preis, sondern dass diese Programm a la Nero und Co. zum Teil den PC mit unnötigen Tools überladen die ich eigentlich nicht brauche. Klar kann man bei Nero und Co. diese nicht benötigten Programmteile bei der Installation abwählen, aber das wirkt sich dann natürlich nicht auf den Preis aus, mal zahlt also für Sachen, die man gar nicht möchte oder benötigt. Für mich steht das Programm CDBurnXP zu Recht in vielen Download-Charts auf Platz 1.

  1. 12. Mai 2013

    […] erhalten die Fragesteller hierbei als Antwort eine Empfehlung zu einem kostenpflichtigen Programm, jedoch kann die Konvertierung von DVD-Filmen in die gängigen Video-Formate auch sehr gut mit […]

  2. 19. Dezember 2013

    […] Mit der Lightscribe Technologie werden für diesen Zweck besonders beschichtete Rohlinge vom eigenen CD Brenner, mit einem Laser […]

Schreibe einen Kommentar