BIOS-Update – was gilt es zu beachten?

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich sein, ein Update des BIOS durchzuführen.

Vor allem durch Updates des Betriebssystems besteht immer mal wieder die Möglichkeit, dass es zu Fehlfunktionen der Hardware kommt. Auch wenn in einen etwas älteren Rechner brandneue Hardware eingebaut wird, gewährleistet ein aktuelles BIOS die reibungslose Funktion des Computers.

BIOS-Updates werden generell nicht wie die Windows-Updates automatisch durchgeführt, sondern müssen vom Nutzer selbst erledigt werden. Hierbei gilt es einige wichtige Aspekte zu beachten.

Wo finden ich BIOS-Updates?

Sobald eine neue BIOS-Version für einen Rechner zur Verfügung steht, wird diese vom Computerhersteller oder vom Hersteller des Mainboards kostenlos zur Verfügung gestellt.

In erster Linie sollte sich der Computernutzer hierfür auf der Webseite des Herstellers seines Computers umsehen. Handelt es sich bei dem Rechner um ein selbst zusammengebautes Gerät, ist die Webseite des Mainboardherstellers die ideale Anlaufstelle.

Wichtig ist natürlich, dass ausschließlich BIOS-Updates genutzt werden, die auch ausdrücklich für den eigenen Rechner bzw. für das jeweilige Mainboard vorgesehen sind.

Vor dem Update sollte der Computernutzer die aktuelle Version seines BIOS ermitteln, welche in der Regel auf der ersten Seite der BIOS-Oberfläche eingesehen werden kann.

Jetzt wird es ernst – das BIOS-Update wird durchgeführt!

Sobald der Computernutzer das richtige BIOS-Update heruntergeladen hat, gilt es dieses natürlich zu installieren.

Heutzutage werden BIOS-Updates in Form einer Exe angeboten, wobei es sich um ein auszuführendes Programm handelt. Der Nutzer muss lediglich alle Dateien und Programme schließen und diese Update-Exe anklicken. Daraufhin startet das Programm und das BIOS-Update wird automatisch durchgeführt.

Wichtig hierbei ist, dass es zu keiner Unterbrechung der Update-Prozedur kommt, da hierdurch das Mainboard eventuell irreparabel beschädigt wird. Bei einem Laptop ist es daher zu empfehlen, das BIOS-Update ausschließlich mit eingestecktem Netzteil durchzuführen.

Auch das Ausschalten des Rechners während eines laufenden Updates sollte tunlichst vermieden werden! Sobald das Update erfolgreich durchgeführt wurde, startet der Rechner automatisch neu.

BIOS-Update – was gilt es zu beachten?
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar