Windows-Einstellungen in der Cloud speichern

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Windows 8.1 bietet die Möglichkeit, die Systemeinstellungen in der Cloud OneDrive zu speichern.

Bei der Erstinstallation von Windows auf einem neuen Rechner wird der User aufgefordert, ein Microsoft-Konto zu erstellen oder sich in ein bestehendes Konto einzuloggen und den neuen Rechner mit diesem Account zu verknüpfen.

Hierdurch wird auch eine automatische Verbindung zur Microsoft-Cloud OneDrive hergestellt, in welcher die Systemeinstellungen gespeichert werden können. Doch welche Vorteile bringt das Abspeichern der Einstellungen in OneDrive?

Bei einer Neuinstallation werden die Einstellungen automatisch geladen.

Der wohl größte Vorteil der abgespeicherten Systemeinstellungen zeigt sich bei einer Neuinstallation des Systems. Sobald Windows 8.1 neu installiert wurde, läd das System die Einstellungen automatisch aus der Cloud und der Nutzer muss seinen Desktophintergrund und auch seine gewohnten Ordnereinstellungen nicht mühsam von Hand durchführen.

Dies spart natürlich erheblich Zeit im Rahmen der Neuinstallation, denn die Individualisierung eines Rechner bezüglich der Layouts und der Anzeigeoptionen der Ordner kann sich erheblich in die Länge ziehen.

Ich möchte meine Einstellungen aber nicht in der Cloud speichern!

Kein Problem, denn die Synchronisation der Windows-Einstellungen kann jederzeit deaktiviert werden. Hierfür muss der Nutzer nur in der Metro die Systemeinstellungen öffnen und die Option OneDrive anklicken.

Dort findet er die einzelnen Einstellungen für die Synchronisation zwischen Rechner und Cloud. Sofern nicht gewünscht wird, dass die Systemeinstellungen in der Cloud abgelegt werden, muss der Nutzer einfach den Schalter bei „Einstellungen auf diesem PC synchronisieren“ auf „Aus“ stellen.

Ab diesem Zeitpunkt werden neu getätigte Einstellungen nicht mehr in der Cloud gespeichert. Jedoch muss hierbei natürlich bedacht werden, dass in diesem Fall eine Neuinstallation von Windows weitaus länger dauert, als wenn die Einstellungen von Windows automatisch von der Cloud bezogen werden. Nicht selten kann das Individualisieren von Windows unter Umständen genau so lange dauern, wie die eigentliche Installation des Betriebssystems!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.